Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2016

15:06 Uhr

Flixbus, Postbus und Co.

Fernbusse gewinnen viele neue Kunden

Fernbus-Reisen werden in Deutschland immer beliebter: Auch im vergangenen Jahr konnten die Bahn-Konkurrenten viele neue Kunden gewinnen. In den vergangenen zwei Jahren ging das Wachstum aber nicht auf Kosten der Bahn.

Für die Branche war auch 2015 ein gutes Jahr. dpa

Fernbusse in Frankfurt

Für die Branche war auch 2015 ein gutes Jahr.

BerlinReisen mit Fernbussen durch Deutschland wird immer beliebter. Auch im dritten Jahr nach der Liberalisierung gewann der Markt 2015 viele neue Kunden hinzu. Allerdings konnte das hohe Wachstum der ersten beiden Jahre nicht gehalten werden, wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag hervorgeht. 2013 stieg die Zahl der Reisenden in Linienfernbussen aus dem Stand auf rund acht Millionen, 2014 verdoppelte sie sich auf etwa 16 Millionen.

Im Vorjahr gab es ein abgeschwächtes Wachstum von 25 Prozent auf 20 Millionen Fahrgäste. "Es war völlig klar, dass sich die Nutzerzahlen nicht endlos verdoppeln können", sagte ein Sprecher des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer. Für das laufende Jahr sei ein ähnliches Plus zu erwarten.

Mein Fernbus-Gründer steigen aus: Flixbus takes it all

Mein Fernbus-Gründer steigen aus

Premium Flixbus takes it all

Ein Jahr nach der Fusion mit Mein Fernbus ist klar, dass der Deal ein geschicktes Übernahme-Manöver war. Den Ton gibt der kleinere Partner an: Der Name Mein Fernbus wird schon in Kürze definitiv gestrichen. Und nicht nur das.

Dabei dürfte die Zahl der Verbindungen weiter steigen. Die großen Hauptverkehrsstrecken seien bereits mit Buslinien verbunden. "In mittelgroßen Städten könnten noch einige Strecken ausgebaut werden, um Fahrgäste zu gewinnen", sagte der Sprecher.

In den vergangenen zwei Jahren ging das Wachstum der Branche nicht auf Kosten der Deutschen Bahn. 2014 hatte der Eisenbahnfernverkehr zwar wegen Streiks knapp zwei Prozent Reisende verloren, aber 2015 etwa im gleichen Rahmen zugelegt. Im gesamten deutschen Liniennah- und Fernverkehr von Bus und Bahn stieg die Fahrgastzahl im vergangenen Jahr um 0,4 Prozent auf das Rekordniveau von knapp 11,2 Milliarden. Auch die Zahl der Passagiere auf deutschen Flughäfen erreichte 2015 mit 194 Millionen einen neuen Höchstwert. Das Wachstum von vier Prozent ist laut Statistikamt zugleich das größte seit 2011.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×