Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2006

15:12 Uhr

Fluggastzahl gestiegen

Lufthansa gut ins neue Jahr gestartet

Die Lufthansa konnte dank ihrer "BetterFly"-Angebote und zusätzlichen Verbindungen nach Osteuropa einen guten Start ins neue Jahr verzeichnen.

HB FRANKFURT. Im Januar wurden 3,6 Millionen Passagiere gezählt, das sind 3,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Allerdings lag die Auslastung der Sitze mit 72 Prozent rund 1,3 Punkte unter dem Vorjahreswert. Der Frachttransport sank um 3,1 Prozent auf 123 000 Tonnen, womit sich die negative Tendenz der Vormonate bei Lufthansa Cargo fortsetzte.

Im Heimatmarkt Europa konnte die größte deutsche Fluggesellschaft knapp 2,8 Millionen Menschen befördern und damit 4,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das Angebot war sogar um 7,1 Prozent ausgeweitet worden. Darin enthalten sind die neuen „BetterFly“-Tickets, mit der Lufthansa von Hamburg und Düsseldorf aus Europa-Flüge zu Konditionen ab knapp 100 Euro plus Ticket-Zuschlag für den Hin- und Rückflug anbietet. Im wichtigen Asien-Markt wurde ein Passagier-Plus von 4,4 Prozent verbucht, nach Amerika ein Minus von 4,3 Prozent.

Die Verkehrszahlen der Konkurrenz waren im Januar ein wenig besser ausgefallen. Europas größte Fluggesellschaft Air France-KLM hatte im Januar ihr Passagiergeschäft um mehr als neun Prozent und die Auslastung um einen Prozentpunkt auf 79 Prozent erhöht. British Airways legte etwas weniger stark zu und verkaufte 3,3 Prozent mehr Passagierkilometer, steigerte aber ebenfalls die Auslastung leicht um 0,2 Punkte auf 72,5 Prozent. Die Lufthansa-Aktie lag am Donnerstag mit minus 0,5 Prozent leicht unter dem Vortagesniveau bei 13,60 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×