Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2013

17:59 Uhr

Fluggesellschaft

Air France will A380-Lieferungen verschieben

Der massive Sparkurs von Air France wirkt sich auf den Flugzeugbestand der Airline aus: Um den Schuldenberg vorerst zu drücken, soll die Auslieferung von mehreren bestellten Airbus A380 hinausgezögert werden.

Ein Air France-Airbus A380: Bestellte Maschinen sollen später ausgeliefert werden. dpa

Ein Air France-Airbus A380: Bestellte Maschinen sollen später ausgeliefert werden.

ParisBei Air France wirkt sich der massive Sparkurs auch auf die Flotte aus. Die hochverschuldete Fluggesellschaft kündigte am Donnerstag an, die Auslieferung der bestellten A380-Maschinen um mehrere Monate verschieben zu wollen. Teilweise dauerten die Verhandlungen darüber noch an.

Derzeit arbeitet die französisch-niederländische Airline mit acht der 305 Millionen Euro teuren Superjumbos. Air France will bis Jahresende 2014 in die schwarzen Zahlen zurückkehren und den Schuldenberg um zwei Milliarden Euro abbauen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×