Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2011

11:27 Uhr

Fluggesellschaft

Air France will Kosten sparen

Europas größte Fluggesellschaft Air France-KLM will einem Zeitungsbericht zufolge die Kosten weiter senken. Steigende Kerosinkosten sowie Unruhen in Nordafrika und der Konjunkturabschwung setzten Air France-KLM zu.

Flugzeug von Air France. ap

Flugzeug von Air France.

ParisNeben der Kostensenkung sollten die Kapazitäten stärker zurückgefahren werden, berichtete die Zeitung „Les Echos“ am Montag ohne Angabe von Quellen. Die neuen Maßnahmen könnten noch am Montag bei einem Treffen von Konzernchef Pierre-Henri Gourgeon mit Gewerkschaftsvertretern bekanntgegeben werden. Eine Entscheidung über den Kauf von 100 neuen Langstrecken-Flugzeugen soll am 15. September bei der Sitzung des Verwaltungsrates in New York fallen. Zur Auswahl stehen der neue Boeing -787-Dreamliner und der Airbus -A350. Air France-KLM äußerte sich zu dem Bericht nicht.

Die Fluggesellschaft kappte bereits Ende Juli ihre Pläne zur Ausweitung der Kapazität im Winter. Steigende Kerosinkosten sowie politische Unruhen in Nordafrika und der Konjunkturabschwung setzten Air France-KLM zuletzt zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×