Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2012

20:16 Uhr

Fluggesellschaft

American Airlines steigert Umsatz und verringert Verlust

Die Muttergesellschaft der Fluggesellschaft American Airlines steht weiter unter Gläubigerschutz. Doch in den vergangenen drei Monaten ist ihr ein Umsatzwachstum geglückt und der Verlust gleichzeitig geschrumpft.

Ein American Airlines-Flugzeug am Flughafen von Philadelphia. dapd

Ein American Airlines-Flugzeug am Flughafen von Philadelphia.

AtlantaDer Mutterkonzern ARM der unter Gläubigerschutz stehenden US-Fluggesellschaft American Airlines hat den höchsten Quartalsumsatz in der Firmengeschichte eingeflogen. Eine stark gewachsene Zahl von Geschäftskunden trieb die Erlöse um 5,5 Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Zusammenarbeit mit British Airways und Iberia von International Consolidated Airlines habe diese Entwicklung gestützt. Der Verlust verringerte sich um knapp 16 Prozent auf 241 Millionen Dollar.
American machen besonders hohe Personalkosten zu schaffen. Im November hatte die Muttergesellschaft der drittgrößten US-Fluggesellschaft deswegen die Reißleine gezogen und Gläubigerschutz beantragt. Erst in der vergangenen Woche kündigte American an, sich nach möglichen Fusionspartnern umzuschauen und Verhandlungen zu starten. Interesse des Rivalen US Airways wies der Konzern zuletzt zurück.


Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

18.07.2012, 20:28 Uhr

Immer wenn ich American Airlines lesen, kommt mir eine Frage in den Sinn:

Wer hat für den 11.09.2001 95% der Put-Optionen von American Airlines und United Airlines gekauft? Jemand muss von den Anschlägen gewusst haben...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×