Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2011

12:03 Uhr

Fluggesellschaft

Lufthansa stellt Tausende neue Mitarbeiter ein

Größere Flugzeuge wie der Airbus A380 sorgen für zusätzlichen Personalbedarf bei der Lufthansa. Der Konzern plant deshalb, in diesem Jahr in Deutschland im großen Stil neu einzustellen.

Airbus A380 der Lufthansa: Der Großraumflieger erhöht den Personalbedarf der Fluggesellschaft. Quelle: dpa

Airbus A380 der Lufthansa: Der Großraumflieger erhöht den Personalbedarf der Fluggesellschaft.

HB FRANKFURT. Der Lufthansa-Konzern will in diesem Jahr rund 4 000 neue Jobs in Deutschland schaffen. Allein an den Drehkreuzen Frankfurt am Main und München fehlten noch an die 2 200 Flugbegleiter, teilte die Fluggesellschaft am Montag mit. Rund 900 neue Servicemitarbeiter sollten sich um die Betreuung von Passagieren am Boden kümmern. Darüber hinaus würden 270 Pilotenschüler ihre Ausbildung beginnen.

Mit dem Plus an Sitzplätzen, so etwa durch größere Regionalflugzeuge oder den Airbus A380, wachse der Personalbedarf in Cockpit, Kabine und am Boden, sagte der seit Anfang Januar amtierende Lufthansa-Chef Christoph Franz.

Der Konzern, dem neben den Töchtern Lufthansa Cargo und Lufthansa City Line auch die Firmen Swiss, Austrian Airlines, British Midlands, Germanwings, Air Dolomiti und Eurowings gehören, setzte in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres rund 20,2 Milliarden Euro um, 25 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2009. Für das Gesamtjahr hofft die Konzernleitung auf einen operativen Gewinn von rund 800 Millionen Euro; in den ersten neun Monaten betrug die Summe bereits 612 Millionen Euro.

Ende 2009 beschäftigte die Lufthansa nach eigenen Angaben rund 118 000 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz lag bei 22,3 Milliarden Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×