Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2014

18:03 Uhr

Flughafen Berlin

Mehdorn gibt Bauende in diesem Jahr bekannt

Hartmut Mehdorn will den Umbau am Berliner Pannen-Flughafen bis zum Jahreswechsel beenden. Dann stünden aber noch umfangreiche Maßnahmen an. Vor der Bekanntgabe eines konkreten Eröffnungstermins scheut sich der BER-Chef.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg, Hartmut Mehdorn will die Bauarbeiten am Flughafen 2014 beenden. dpa

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg, Hartmut Mehdorn will die Bauarbeiten am Flughafen 2014 beenden.

PotsdamBerlins Flughafenchef Hartmut Mehdorn will den künftigen Hauptstadtflughafen dieses Jahr fertigstellen. „Wir gehen davon aus, dass wir bis Jahresende zu einem weitgehenden Bauende kommen“, sagte Mehdorn am Montag im Flughafen-Sonderausschuss des Brandenburger Landtags. Anschließend seien noch umfangreiche TÜV-Abnahmen und Genehmigungen notwendig, deren Dauer noch nicht absehbar seien. Die Sanierung der Nordbahn soll im Juli beginnen und in fünf Monaten abgeschlossen werden. Einen Termin für die Eröffnung des von Pannen überschatteten Flughafenbaus wollte Mehdorn weiter nicht nennen

Der Flughafen-Manager bekräftigte seinen Plan, ab Juli einen kleinen Testbetrieb mit bis zu zehn Maschinen täglich am Nordpier zu beginnen. Damit könnten alle technischen Systeme frühzeitig getestet und Fehler ausgemerzt werden, sagte Mehdorn. Genehmigungen vom Bauordnungsamt, Zoll und Polizei seien bis dahin erreichbar. Allerdings muss der Aufsichtsrat dem Testbetrieb noch genehmigen. „Wenn die Bedingungen erfüllt sind, wird der Aufsichtsrat zeitnah entscheiden“, sagte Wirtschaftsministers Ralf Christoffers (Linke), der in dem Gremium sitzt.

Die Eröffnung des Flughafens war wegen Baumängeln mehrmals verschoben worden. „Wir dürfen erst dann einen neuen Eröffnungstermin nennen, wenn wir zu 99,9 Prozent sicher sind, dass wir ihn auch schaffen“, sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). „Nichts hat der Region Berlin/Brandenburg mehr geschadet, als die wiederholte Verkündung und Verschiebung von Terminen, inzwischen vier an der Zahl.“.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

13.01.2014, 19:49 Uhr

neues vom Exekutor?

die Schlagzeilen machen den Mann, Frau, Feminist
das Humanoid, Er, Es und das Über-Ich,
Super Mehdorn – Der Liquidator
des „Überfliegers“ mediale Luftbetankung?
- Luftfahrtunternehmenslenker bei >AIR-Berlin<,
- OST-Eisenbahn-Mogul für >ex Deutsche Bundesbahn<
- und Großflughafenbauer >Berlin BER<

*VIPs double dismissal* - oder gekonnte Liquidation?

Wie sein Landsmann und Weltenretter das Energiewende-Röttgen
Die Energiewende, ein klaks für einen Agrarstaat – kostet nur e`n Eis für jeden-- Die GRÜNEN -
apropo Die GRÜNEN!
Petition zum Verbot der >>Bündnis 90 / Die GRÜNEN<<
hier:
https://www.openpetition.de/petition/online/verbot-der-gruenen-partei

und deren Landsmännin macht auf Herrscherin, mit der abgemachten Energiewende Medienunterstützung aus Hollywood.
BK Merkel bestimmt, weist an, bestellt zu sich, BK Merkel erwartet, verlangt ... das >Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation< die EUR-ZONE aus "US Washington D.C. + City of London"

[und nu,
mit staatsmännischer Ankündigung, nach dem Bautz Genesen,
in die USA reisen zu wollen, um sich zu beschweren? ist gar nicht wie versprochen?]

Die „Könige der Welt“ haben sich persönlich bemüht.
Und im NaziWesten alle stehend Ohnmächtig oder Abhängig von den vielen bunten Bildern aus der Glotze
und der Tagesschau-Mann sagt: – „alles ist gut“! –

man muss nur noch den Probelauf abwarten
und dann kann der Testbetrieb schon aufgenommen werden.
Also läuft doch alles bestens
oder nicht?

Account gelöscht!

13.01.2014, 19:55 Uhr

*Mythen in Tüten*

flache Träume ausgeboren,
das Reigen-heil ist Fantasie
TV berieselt
flüstern Stimmen Dir sanft ins Ohr,
alles ist Gut!

Sorg Dich nicht,
Gewerkschaften, wie Mythen aus Opas Zeiten,
schaffen Leiharbeit und genug davon
bitten, glauben, wollen, hoffen,
Jahrzehnte – satt und müd auf dem Thron
und so herrlich warm am Ofen ist' s

Hört nicht auf die Warnenden, wild Beschwörenden
düster Mahnenden
das „unsrer Zukunft Aller Erbe
nur aus Sklavenhand den Hunger stillt!“
aus dem TV dröhnt´s
alles ist Gut!

Sorg Dich nicht,
denn wenn das Böse, hätten die Anderen doch längst?
Alles ist Gut?
(15.November.2012
skadenz für S.-K.)

Daniel

14.01.2014, 07:50 Uhr

Die trauen ihrem eigenen Flughafen nicht, sonst würden sie einen Termin nennen. Solche Kasper und nicht-mal-Laien dürfen uns das antun?
Opi Mehlwurm - geh in Rente.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×