Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2015

17:07 Uhr

Flughafen London

Heathrow hofft auf grünes Licht für Ausbau

Es könnte bald soweit sein: Nach einem jahrelangen Streit und Zickzackkurs der britischen Regierung könnte der Flughafen London-Heathrow ausgebaut werden. Das hoffen jedenfalls die Verantwortlichen der Betreiberfirma.

Ganz schön eng: In London fliegen landende Flugzeuge nahe über Wohnhäuser hinweg. Der Flughafen Heathrow könnte dennoch vergrößert werden. AFP

Nahe des Flughafens Heathrow

Ganz schön eng: In London fliegen landende Flugzeuge nahe über Wohnhäuser hinweg. Der Flughafen Heathrow könnte dennoch vergrößert werden.

LondonNach jahrelangen Debatten um eine Erweiterung des Londoner Flughafens Heathrow hofft der Betreiber auf eine Genehmigung in diesem Jahr. Die Politik habe die nationale Bedeutung erkannt, sagte Heathrow-Chef John Holland-Kaye am Montag.

Es gebe gute Chancen auf eine neue Startbahn. Der Airport sei bereits zu 98 Prozent ausgelastet, so dass kaum noch zusätzliche Flüge abgewickelt werden könnten. Die Passagierzahl sei 2014 dank größerer und besser ausgelasteter Maschinen 1,4 Prozent gewachsen, künftig sei aber nur noch ein Plus von jährlich 0,5 Prozent möglich. Heathrow hatte unlängst den Titel des passagierreichsten Flughafens der Welt an Dubai verloren.

Während Heathrow an seine Kapazitätsgrenzen stößt, gibt es von den Anwohnern im Umkreis des Flughafens Widerstand gegen den Bau einer neuen Startbahn. Doch man sei einer Einigung inzwischen deutlich näher gekommen, sagte Flughafen-Chef Holland-Kaye.

Eine Regierungskommission überprüft derzeit drei verschiedene Vorschläge zum Ausbau des Luftverkehrs in London, darunter zwei Pläne für eine neue Startbahn in dem westlich der Hauptstadt gelegenen Heathrow. Auch ein Ausbau des Flughafens Gatwick im Süden ist im Gespräch.

Die Kommission soll ihre Empfehlung nach der nächsten Wahl im Mai vorlegen. Im Geschäftsjahr 2014 steigerte Heathrow nach den am Montag vorgelegten Zahlen seinen operativen Gewinn (EBITDA) um 10,3 Prozent auf umgerechnet 2,1 Milliarden Euro (1,57 Milliarden Pfund).

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×