Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2011

15:54 Uhr

Fluglinien

Aer Lingus rechnet mit Jahresgewinn

In diesem Jahres erwartet die irische Fluglinie einen Gewinn von 40 Millionen Euro. Die neue Konzentration auf Verbindungen in europäische Ballungsräume zahlt sich offenbar aus.

Aer Lingus wendet sich neuen Zielen außerhalb Irlands zu. picture alliance

Aer Lingus wendet sich neuen Zielen außerhalb Irlands zu.

DublinDie irische Fluggesellschaft Aer Lingus blickt nach einem Strategiewechsel optimistisch in die Zukunft und rechnet mit einem Betriebsgewinn für das Gesamtjahr. Bis zum Ende des Jahres würden unter dem Strich wohl rund 40 Millionen Euro übrig blieben, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Im dritten Quartal verbuchte Aer Lingus einen Betriebsgewinn von 94,5 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr hatten aber steigende Kosten und ein schwaches Geschäft auf dem Heimatmarkt die Bilanzen verhagelt und zu Verlusten geführt. Aer Lingus setzte auch der größere Rivale Ryanair zu. Zuletzt konzentrierte sich Aer Lingus weniger auf das Geschäft mit irischen Urlaubern und nahm zunehmend Routen in europäische Ballungsräume wie in den Niederlanden oder Belgien ins Programm.

Seit Januar haben die Aer-Lingus-Aktien 37 Prozent ihres Wertes abgeben. Grund dafür waren auch Sorgen um hohe Pensionszahlungen. Er hoffe, dass die Gespräche über das riesige Pensionsdefizit zu Beginn des kommenden Jahres Fortschritte machten, sagte Aer-Lingus-Chef Christoph Müller. Insgesamt sei er für den Rest dieses Jahres sehr optimistisch.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×