Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2011

16:18 Uhr

Fluglinien

Lufthansa will Gespräche über bmi-Verkauf führen

Weil Virgin keine schlagkräftige Offerte für die Lufthansa-Tochter bmi liefern konnte, ist nun offenbar die International Airlines Group aussichtsreichster Interessent. Nun sollen rasch Exklusivgespräche stattfinden.

Eine Maschine von British Midlands (bmi): Lufthansa will die verlustreiche Tochter schnell loswerden. dpa

Eine Maschine von British Midlands (bmi): Lufthansa will die verlustreiche Tochter schnell loswerden.

FrankfurtDie Lufthansa wird Kreisen zufolge in den nächsten Tagen in Exklusivgespräche für den Verkauf ihrer britischen Tochter bmi an die British-Airways-Muttergesellschaft International Airlines Group (IAG) eintreten. Die ebenfalls an bmi interessierte Virgin Atlantic habe Schwierigkeiten, eine ausreichende Finanzierung auf die Beine zu stellen oder einen Partner für den Kauf zu finden, sagten zwei mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. „Der Verkaufsprozess hat sich beschleunigt und neu Fahrt aufgenommen“, sagte ein Insider. IAG, die aus dem Zusammenschluss von British Airways mit der spanischen Iberia hervorgegangen waren, und Virgin Atlantic gehörten zu der Handvoll Bietern für die Verluste schreibende bmi. Vor allem die Landerechte von bmi - die sogenannten Slots - auf Europas größtem Flughafen London-Heathrow gelten als attraktiv.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×