Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2016

19:10 Uhr

Fraport braucht mehr Planungszeit

Bau von Terminal 3 in Frankfurt verzögert sich

Was Berlin kann, kann Frankfurt auch: Der Bau des dritten Terminals des Frankfurter Flughafens verzögert sich um ein Jahr. Als Begründung gibt der Konzern eine verlängerte Planungsphase an.

Angekündigt wurde die Eröffnung des dritten Terminals für 2022. Nun wird es ein Jahr später. Reuters

Flughafen Frankfurt

Angekündigt wurde die Eröffnung des dritten Terminals für 2022. Nun wird es ein Jahr später.

FrankfurtDas dritte Terminal des Frankfurter Flughafens wird ein Jahr später in Betrieb gehen als bislang geplant. Wegen einer verlängerten Planungsphase sei erst 2023 mit der Einweihung zu rechnen, teilte der Flughafenbetreiber Fraport am Donnerstag mit. Bislang wurde als Eröffnungstermin 2022 anvisiert. „Wir werden überaus sorgfältig vorgehen und uns die Zeit nehmen, die notwendig ist, um die Qualität der Planung zu erhöhen“, betonte Fraport-Chef Stefan Schulte. „Jeder Monat, der in diese Phase investiert wird, zahlt sich später doppelt und dreifach aus.“

Die Eröffnung des Berliner Flughafens BER verzögert sich seit Jahren. Aktuellen Planungen zufolge soll er 2017 – fünf Jahre nach dem ursprünglichen Termin – seinen Betrieb aufnehmen.

Fraport in Zahlen

Frankfurt, Deutschland

Fraport-Anteil in Prozent: 100

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 28.669.496

Veränderung in Prozent: -0,9

Quelle: Fraport

Ljubljana, Slowenien

Fraport-Anteil in Prozent: 100

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 598.271

Veränderung in Prozent: -4,5

Lima, Peru

Fraport-Anteil in Prozent: 70,01

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 8.945.334

Veränderung in Prozent: 11

*vorläufige Zahlen

Burgas, Bulgarien

Fraport-Anteil in Prozent: 60

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 684.154

Veränderung in Prozent: 25,2

Varna, Bulgarien

Fraport-Anteil in Prozent: 60

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 499.737

Veränderung in Prozent: 24,3

Antalya, Türkei

Fraport-Anteil in Prozent: 51

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 7.331.506

Veränderung in Prozent: -30,5

St. Petersburg, Russland

Fraport-Anteil in Prozent: 35

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 5.696.840

Veränderung in Prozent: -6,5

Hannover, Deutschland

Fraport-Anteil in Prozent: 30

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 2.441.069

Veränderung in Prozent: -0,7

Xi'an, China

Fraport-Anteil in Prozent: 24,5

Passagieraufkommen von Januar bis Juni 2016 (kumuliert): 17.534.343

Veränderung in Prozent: 11,3

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×