Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2014

07:55 Uhr

Für Mehrheit der Kunden

Bahn will Preise im Fernverkehr nicht erhöhen

Einem Medienbericht zufolge wird die Bahn ihre Preise im Fernverkehr für die meisten Kunden stabil halten. Genauere Angaben machte das Unternehmen nicht. Fernbusse zwingen die Bahn wohl zu niedrigeren Preisen.

Ein IC am Münchener Hauptbahnhof. Zwingen die Fernbusse die Bahn zu niedrigeren Preisen? Reuters

Ein IC am Münchener Hauptbahnhof. Zwingen die Fernbusse die Bahn zu niedrigeren Preisen?

BerlinDie Bahn will die Preise im Fernverkehr für die große Mehrheit der Kunden nicht erhöhen. Konzernchef Rüdiger Grube sagte der „Bild“-Zeitung (Freitag) mit Blick auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember: „Im Fernverkehr bleiben die Preise für die große Mehrheit unserer Kunden stabil.“ Über genaue Details wolle das Unternehmen Ende September informieren. Grund dafür sei offensichtlich die wachsende Konkurrenz durch die Fernbusse.

Grube betonte, derzeit würden sich die Fernbus-Betreiber gegenseitig mit immer neuen Angeboten Konkurrenz machen. „Doch damit verdient keiner Geld“, sagte Grube. Der Bahn-Chef kündigte außerdem eine Reform des Buchungssystems und die Abschaffung bestimmter Zuschläge an. „Wir wollen unser Buchungssystem vereinfachen: Zuschläge, zum Beispiel beim Sparpreis, gibt es nicht mehr“, sagte Grube. Ohnehin gelte, wer „beim Reisetag flexibel ist, bekommt den günstigsten Fahrpreis“.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×