Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.08.2013

09:02 Uhr

Futterhändler

Zooplus nähert sich wieder der Gewinnzone

Den Tieren schmeckt's: Zooplus, ein Online-Kaufhaus für Tiernahrung, kann für das vergangene Quartal ein positives Resultat vorweisen. Der Gewinn von 200.000 Euro soll erst der Anfang sein, sagt der Finanzchef.

Katzenfutter statt Hundekuchen: Zooplus weiß scheinbar, was den Vierbeinern schmeckt. dpa

Katzenfutter statt Hundekuchen: Zooplus weiß scheinbar, was den Vierbeinern schmeckt.

MünchenErstmals seit Beginn des jahrelangen Expansionskurses erwirtschaftete der Münchner Futterhändler Zooplus im vergangenen Quartal zumindest vor Steuern ein positives Ergebnis von 200.000 Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. „Es gab eigentlich keinen Markt, in dem es schlecht lief”, sagte Finanzchef Florian Seubert im Reuters-Gespräch. „Wir haben auch die Eröffnung unseres Logistikzentrums in Polen gut verdaut.” Die Gesamteinnahmen wuchsen binnen Jahresfrist um knapp 30 Prozent auf 101,8 Millionen Euro. Beim Gewinn nach Steuern lag die Burda-Tochter nur knapp unter der Gewinnschwelle.

Für das laufende Jahr bekräftigte Seubert die Prognose, wonach sein Haus eine Gesamtleistung von 400 Millionen Euro und ein Betriebsergebnis (Ebitda) von einigen Millionen Euro erreichen werde. Die Ziele für 2014 seien Gesamteinnahmen von einer halben Milliarde Euro sowie ein Ergebnis im hohen einstelligen Millionenbereich. „Wir werden überproportional im Ergebnis wachsen. Es gilt, das Ergebnis jedes Jahr um 75 bis 100 Basispunkte nach oben zu schieben”, sagte der scheidende Finanzvorstand.

Katzen-Klischees und was an ihnen dran ist

Mögen Katzen kein Wasser?

Katzen hassen Wasser nicht, sie haben jedoch ein anderes Verhältnis zu ihm als viele andere Tiere. Als Nachfahren der nubischen Falbkatze waren sie ursprünglich Wüstentiere. Im Laufe ihrer Entwicklung ist die genetische Information, dass Wasser nur zum Trinken dient, erhalten geblieben, obwohl es durchaus auch Katzen gibt, insbesondere Jungtiere, die gern im Wasser planschen.

Können Katzen und Hunde einander nicht leiden?

Grundproblem ist die unterschiedliche Körpersprache, die zu Missverständnissen führt. Schwanzwedeln beim Hund bedeutet Freude, bei der Katze Aggression. Haben Katze und Hund die Möglichkeit, sich aneinander zu gewöhnen, zum Beispiel wenn Jungtiere miteinander aufwachsen, kann sogar eine tiefe Freundschaft entstehen.

Fallen Katzen immer auf die Füße?

Katzen fallen aus großer Höhe tatsächlich oft auf ihre Füße. Ihr Stellreflex bewirkt, dass eine Katze, die aus großer Höhe stürzt, sich automatisch dreht und in die richtige Landeposition bringt. Auch hat das Katzenskelett eine nahezu perfekte Federung, die zusammen mit der flexiblen Wirbelsäule, gepolsterten Pfoten und dehnbaren Gelenken die Aufprallenenergie absorbieren kann. Das bedeutet, dass Katzen bei einem Sturz aus größerer Höhe, etwa ab der siebten Etage, oft kaum oder gar unverletzt landen können.

Sollte man Katzen Milch geben?

Milch ist für Katzen nicht als Getränk geeignet, sondern als Nahrung zu betrachten. Kuhmilch vertragen viele Katzen aufgrund der enthaltenen Laktose nicht. Sie dürfen also nur kleine Mengen bekommen, da es sonst zu Durchfall kommen kann. Besser geeignet ist Kondensmilch, gegebenenfalls mit etwas Wasser vermischt.

Fangen Katzen besonders gerne Mäuse?

Die Katze ist als Beutegreifer für die Jagd kleinerer Tiere prädestiniert. Zu ihrem Beutespektrum gehören nicht nur Mäuse, sondern je nach Lebensraum auch Insekten, Vögel, Eidechsen, Schlangen, Ratten und andere Kleinsäuger. Die Maus allerdings ist das typische Beutetier und passt aufgrund der Größenverhältnisse optimal zum Jäger Katze.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×