Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2015

16:01 Uhr

Gerry Weber

Gründer-Sohn Ralf Weber übernimmt Modekonzern

Ralf Weber soll nun doch Vorstandsvorsitzender beim Modekonzern Gerry Weber werden. Sein Vater wählte als Nachfolger zunächst einen anderen, dieser gibt seinen Posten nun jedoch wieder ab.

Ralf Weber (r.) folgt seinem Vater Gerhard Weber mit etwas Verspätung nun doch an die Spitze des Unternehmens. dpa

Ralf Weber (r.) folgt seinem Vater Gerhard Weber mit etwas Verspätung nun doch an die Spitze des Unternehmens.

DüsseldorfBeim Modekonzern Gerry Weber übernimmt nun doch der Sohn von Firmengründer Gerhard Weber das Ruder. Ralf Weber soll ab dem 25. Februar als Vorstandsvorsitzender amtieren, wie der westfälische MDax-Konzern am Donnerstag mitteilte.

Der 73-jährige Modepatriarch Gerhard Weber war im Herbst nach Jahrzehnten an der Spitze des Modekonzerns abgetreten. Aber nicht sein Sohn, den manche als Nachfolger erwartet hatten, übernahm den Posten. Vielmehr wurde Finanzvorstand David Frink Vorstandssprecher des Führungstrios – diesen Posten gibt er nun wieder ab.

Gerhard Weber hatte seinen Sohn 2013 in den Vorstand geholt und damals gesagt: „Es muss sich jeder erst einmal bewähren, das gilt auch für meinen Sohn.“ Ralf Weber verantwortet derzeit die Ressorts Unternehmensentwicklung und Vertrieb. Künftig soll er zudem Ansprechpartner für die Presse und den Kapitalmarkt sein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×