Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

20:20 Uhr

Geschäftsjahr 2010/2011

Lidl und Kaufland machen Rekordumsatz

Im Geschäftsjahr 2010/11 legten die Erlöse der Schwarz-Gruppe um zehn Prozent auf 60 Milliarden Euro zu. Lidl steuerte 42 Milliarden Euro zum Umsatz bei, rund 30 Prozent der Erlöse wurden in Deutschland eingefahren.

"Lidl lohnt sich", so der Werbeslogan. Auf jeden Fall fährt das Unternehmen 2010/2011 42 Milliarden Euro Umsatz ein. Quelle: ZB

"Lidl lohnt sich", so der Werbeslogan. Auf jeden Fall fährt das Unternehmen 2010/2011 42 Milliarden Euro Umsatz ein.

NeckarsulmDie Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) rechnet nach Rekorderlösen im abgelaufenen Geschäftsjahr mit weiter steigenden Umsätzen. Im Ende Februar zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2010/11 legten die Erlöse um knapp zehn Prozent auf 60 Milliarden Euro zu, sagte eine Sprecherin und bestätigte einen Bericht der „Lebensmittelzeitung“. Ergebniszahlen nennen die Neckarsulmer nicht. Für das Geschäftsjahr 2011/2012 rechnet die Schwarz-Gruppe mit einem Umsatzplus von sieben Prozent auf 64 Milliarden Euro.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg im Vergleich zum Vorjahr um 20.000 auf 310.000 weltweit. Lidl steuerte 42 Milliarden Euro zum Umsatz bei, rund 30 Prozent der Erlöse wurden in Deutschland eingefahren.

Der Discounter hat etwa 9.000 Filialen, 3.300 davon in Deutschland. Kaufland setzte 18 Milliarden Euro um, etwa 60 Prozent davon in Deutschland. Die Lebensmittelkette hat rund 1.000 Häuser, 600 davon in Deutschland.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×