Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2014

19:05 Uhr

Gesundheitskonzern

Fresenius steigt aus Bietergefecht um Danone-Sparte aus

Medienberichten zufolge ist der Gesundheitskonzern Fresenius aus dem milliardenschweren Übernahme-Gefecht um die Sparte medizinische Ernährung von Danone ausgestiegen. Der Konzern war mit dem Vorgehen unzufrieden.

Im Oktober hatte es geheißen, Fresenius buhle um die Danone-Sparte. dpa

Im Oktober hatte es geheißen, Fresenius buhle um die Danone-Sparte.

London/FrankfurtDer Gesundheitskonzern Fresenius steht nach Reuters-Informationen vor dem Rückzug aus dem milliardenschweren Übernahme-Gefecht um die Sparte medizinische Ernährung von Danone. Fresenius wolle aussteigen, weil das Unternehmen mit dem Verlauf des Verkaufsprozesses unzufrieden sei, erfuhr Reuters am Freitag von zwei mit der Sache vertrauten Personen.

Im Oktober hatte es geheißen, Fresenius buhle um die Danone-Sparte. Daneben seien auch die Finanzinvestoren PAI Partners und Permira PERM.UL interessiert. In Banken-Kreisen war über einen Verkaufspreis von vier bis fünf Milliarden Euro spekuliert worden. Die Sparte produziert unter anderem Lebensmittel für Menschen mit schweren Allergien und Nahrung für Patienten mit Magensonden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×