Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.03.2012

13:24 Uhr

Gewinn gestiegen

Hamburgs Hafenkonzern hebt Dividende an

Der Hamburger Hafen- und Logistikkonzern HHLA beteiligt seine Anteilseigner am gestiegenen Gewinn. Im laufenden Jahr rechnet die HHLA mit einem über dem Markt liegenden Wachstum.

Container werden auf dem Container Terminal Altenwerder der Hamburger Hafen und Logistik AG umgeschlagen. dpa

Container werden auf dem Container Terminal Altenwerder der Hamburger Hafen und Logistik AG umgeschlagen.

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA erwartet in diesem Jahr ein schwächeres Wachstum, weil der Welthandel sich abkühlt. Der Containerumschlag in Nordeuropa werde einschlägigen Prognosen zufolge lediglich um ein bis
zwei Prozent zunehmen, teilte das Unternehmen am Freitag in Hamburg mit. Die HHLA wolle ihren Umschlag und die Transporte ins Hinterland um jeweils fünf Prozent steigern, ebenso den Umsatz. Das sei angesichts der Überkapazitäten bei den großen Häfen Nordeuropas und dem herrschenden Preisdruck eine Herausforderung.

Im abgelaufenen Jahr hatte der größte Hamburger Terminalbetreiber seinen Containerumschlag um gut 21 Prozent auf mehr als sieben Millionen Standardcontainer (TEU) ausgebaut. Der Konzernumsatz kletterte um 14 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 7,3 Prozent auf 207 Millionen Euro.

Die Aktionäre, darunter als größter die Hansestadt, sollen 65 Cent je Anteilschein erhalten, 18,2 Prozent mehr als zuvor, wie der Eurogate-Rivale am Freitag mitteilte. Im laufenden Jahr rechnet die HHLA mit einem über dem Markt liegenden Wachstum bei Umschlag, Hinterlandverkehr, Umsatz und Ergebnis um je fünf Prozent.

Tiefseehafen

Ankunft der Riesen-Kräne

Tiefseehafen: Ankunft der Riesen-Kräne

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

30.03.2012, 13:10 Uhr

Das Video passt nicht zum Bericht, das ist nie und nimmer in Hamburg, sondern der neue JadeWeserPort.

Gast

30.03.2012, 15:52 Uhr

Die HHLA Aktie ist seit ihrer Ausgabe ein totaler Reinfall. Hat nach wenigen Wochen 50% in Bezug auf den Ausgabepreis verloren und dümpelt seit Jahren in der Region von +/- 25 Euro! Traurig!

Account gelöscht!

30.03.2012, 17:31 Uhr

Der Hamburger Hafen hat gegenüber seinen Mitbewerbern den Nachteil dass er von den großen Containerfrachtern nur bei Flut angelaufen werden kann. Auch der Weitertransport auf der Elbe ist ein Trauerspiel. Die notwendigen Arbeiten werden von unseren Umweltschützern blockiert, obwohl der Transport auf Binnenwasserstraßen ökonomisch und ökologisch sinnvoll ist. Hier ist die Konkurrenz wesentlich besser aufgestellt.

Wenn JadeWeserPort diesen Sommer in Betrieb geht wird es für die HHLA noch enger.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×