Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2012

09:51 Uhr

Gewinnsprung

Zukäufe zahlen sich für TAG aus

TAG hat seinen Immobilienbestand im Jahr 2011 verdoppelt und die Mieteinnahmen sprudeln. Der Gewinn vor Steuern zog entsprechend kräftig an.

Die Fassade eines Hochhauses in München. dpa

Die Fassade eines Hochhauses in München.

FrankfurtDie Immobilienfirma TAG hat 2011 dank ihrer Einkaufstour einen deutlichen Gewinnsprung hingelegt. Vor Steuern standen gut 80 (Vorjahr: 22) Millionen Euro zu Buche, wie das Hamburger Unternehmen am Dienstag mitteilte. Vorgenommen hatte sich Vorstandschef Rolf Elgeti 50 bis 60 Millionen.

Vor allem die Mieteinnahmen sprudelten ordentlich. Unter anderem dank der Integration der Colonia Real Estate wurde der Immobilienbestand im abgelaufenen Jahr verdoppelt, er umfasst nun einen Wert von rund zwei Milliarden Euro. Mit 30.000 Wohnungen in Deutschland bleibt TAG aber immer noch auf Abstand zu den beiden Branchengrößen Gagfah und Deutsche Wohnen.

Die Aktionäre sollen für 2011 eine Dividende von 20 Cent je Aktie bekommen, wie TAG bekräftigte. Es ist die erste Ausschüttung seit 2007. Die Eigner waren zuletzt für die Einkaufstour wiederholt über Kapitalerhöhungen zur Kasse gebeten worden.

Für 2012 bekräftigte Elgeti das Ziel, einen Gewinn vor Steuern von 75 Millionen Euro zu erzielen. Die vollständigen Zahlen für das Geschäftsjahr will TAG im April veröffentlichen. Dann dürfte sich auch erst zeigen, welche Synergien mit der Colonia-Integration gehoben wurden und welche Fortschritte TAG bei der Sanierung der Tochter gemacht hat.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×