Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2014

13:31 Uhr

Größere Geschäfte

Modemarke Mango macht auf dicke Hose

ExklusivDie Zeit der kleinen Läden ist für die spanische Modemarke Mango vorbei. Das Wachstum bei den Ladenflächen in Deutschland soll fast verdreifacht werden. Nicht nur in Frankfurt sollen „Megastores“ entstehen.

Ein Model in Mango-Mode: In Frankfurt hat das Unternehmen eine große Filiale eröffnet. PR

Ein Model in Mango-Mode: In Frankfurt hat das Unternehmen eine große Filiale eröffnet.

DüsseldorfDie spanische Modemarke Mango setzt nur noch auf große Läden. „Unsere durchschnittliche Ladenfläche steigt von bislang 300 auf 1000 bis 1200 Quadratmeter“, sagte Daniel Lopéz, Vice President von Mango, dem Handelsblatt (Montagausgabe). Er will künftig die gesamte Kollektion in den Geschäften zeigen und Online-Kunden in die Städte locken.

Mango erhöht das Wachstumstempo und investiert in eigene sowie in Franchise-Läden. „In diesem Jahr wachsen wir um 120 .000 und im nächsten sogar um rund 150.000 Quadratmeter Verkaufsfläche“, sagte Lopéz. Das ist deutlich mehr als in der Vergangenheit. Bis zum Jahr 2012 steigerte Mango seine Verkaufsflächen jährlich nur um rund 50.000 Quadratmeter.

H&M, Primark und Zara im Zahlenvergleich

Umsatz

Primark:
5,2 Mrd. Euro, Anstieg im Vorjahresvergleich: 22 %

H&M:
16,4 Mrd. Euro, Anstieg im Vorjahresvergleich: 6 %

Inditex (Zara):
16 Mrd. Euro, Anstieg im Vorjahresvergleich: 15 %

Gewinn vor Steuern

Primark:
626 Mio. Euro, Anstieg im Vorjahresvergleich: 44 %

H&M:
2,5 Mrd. Euro, Anstieg im Vorjahresvergleich: 1 %

Inditex (Zara):
3,1 Mrd. Euro, Anstieg im Vorjahresvergleich: 22 %

Filialen

Primark:
270, in Deutschland: 12

H&M:
3.100, in Deutschland: 400 (sämtliche Marken)

Inditex (Zara):
6000, in Deutschland: 91 (sämtliche Marken)

Beschäftigte

Primark:
53.000

H&M:
116.000

Inditex (Zara):
120.000

(Hinweis: Bei Primark und H&M beziehen sich sämtliche Zahlen auf das Geschäftsjahr 2013, bei Inditex (Zara) auf das Jahr 2012)

In Frankfurts belebtester Einkaufsstraße Zeil hat Mango am Samstag einen sogenannten Megastore eröffnet, den größten in Europa, mit einer Fläche von mehr als 3. 000 Quadratmetern. Weitere Megastores sollen in Nürnberg, Bremen und Stuttgart entstehen. So will das spanische Unternehmen seine Verkaufspunkte 2014 in Deutschland von insgesamt 126 auf 136 erhöhen.

Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro. Lopéz rechnet dieses Jahr mit einem Umsatzplus „im zweistelligen Prozentbereich und wieder einem guten Gewinn“.

Von

wt

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×