Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.11.2011

16:12 Uhr

Großhandelssparte

Metro weitet Online-Verkauf aus

Nach der Online-Offensive von Media-Saturn steigt der Handelskonzern Metro nun auch mit der Großhandelssparte Cash&Carry in den Internet-Verkauf ein. Ab kommender Woche werden Spirituosen über das Internet vertrieben.

Der Handelskonzern Metro setzt zunehmend auf Online-Verkauf. dapd

Der Handelskonzern Metro setzt zunehmend auf Online-Verkauf.

FrankfurtDer Handelskonzern Metro weitet sein Geschäft im Internet aus. Nach der Online-Offensive der Elektroniktochter Media-Saturn steige nun auch die Großhandelssparte Cash&Carry in den Verkauf von Produkten über das Internet ein, berichtet die „WirtschaftsWoche“ unter Berufung auf eine Unternehmenssprecherin. Von der kommenden Woche an werde das Unternehmen 200 Wein-, Sekt- und Champagnersorten über das Internet vertreiben. Mittelfristig solle das Sortiment auf rund 500 Artikel ausgebaut werden. Im Frühjahr 2012 könnten zudem weitere Web-Shops für einzelne Produktgruppen starten.

Im Oktober hatte Metro nach langen internen Debatten die Elektronikkette Saturn auch im Internet mit einen eigenen Shop an den den Start geschickt, Anfang 2012 soll Media-Markt folgen. Analysten hatten immer wieder eine Strategie des Handelskonzerns für den Wachstumsmarkt Internet angemahnt. 2011 wird im Online-Handel nach Schätzungen des Branchenverbands HDE voraussichtlich ein Umsatz von 26,1 Milliarden Euro eingefahren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×