Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2007

14:40 Uhr

Handel mit rezeptfreien Medikamenten

Amazon möchte eine Apotheke werden

Amazon wird möglicherweise in Deutschland in den Internethandel mit rezeptfreien Medikamenten einsteigen. Damit orientiert sich die deutsche Tochter an der amerikanischen Mutter. Die hat bereits das Angebot eines kleinen Gemischtwarenladens.

HB MÜNCHEN. "Grundsätzlich sind alle Produktkategorien für uns denkbar, die der Kunde online kaufen will. Auch der Einstieg in den Handel mit rezeptfreien Medikamenten", sagte Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber der Zeitung "Euro am Sonntag".

Amazon wolle in Deutschland die Anzahl der Produktkategorien des Online-Händlers steigern und sich damit an der amerikanischen Mutter Amazon.com orientieren. "In Deutschland werden wir unsere Geschäftsfelder kontinuierlich ausbauen", sagte er. Gegenwärtig bietet Amazon in Deutschland 13 Produktkategorien an, in den USA sind es 36.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×