Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.10.2015

14:36 Uhr

Handtasche mit ungewöhnlichem Inhalt

Bei Zalando geht es um die (Mett-) Wurst

Ein Facebook-Post sorgt derzeit für Unruhe bei Zalando: Der Online-Modehändler hat einer Kundin eine Handtasche geschickt. Die fand darin eine Mettwurst – und beschwerte sich.

„Wir wissen nicht, wie die Wurst in die Tasche gekommen ist.“ Facebook

Handtaschenmett

„Wir wissen nicht, wie die Wurst in die Tasche gekommen ist.“

BerlinIn einer beim Online-Versandhändler Zalando bestellten Handtasche hat eine Kundin eine Mettwurst gefunden. Sie beschwerte sich auf der Facebook-Seite des Unternehmens und veröffentlichte ein Bild der schwarzen Tasche inklusive der Zwiebel-Mettwurst. „Ehrlich gesagt hätte ich aber doch lieber eine Tasche, die unbenutzt ist“, schrieb die Kundin.

„Wir wissen nicht, wie die Wurst in die Tasche gekommen ist“, sagte ein Zalando-Sprecher am Dienstag. Einen Lebensmittelversand plane das Unternehmen jedenfalls nicht. Die Kundin könne die Tasche umtauschen oder zurückgeben.

Fast 14.000 Facebook-Nutzer klickten auf den „Gefällt mir“-Button unter dem Eintrag der Kundin.

Ein ähnlich skurriler Fall hatte sich nach Angaben des Zalando-Sprechers 2014 ereignet. Damals fanden Angestellte eines Logistikzentrums eine lebende Schildkröte in einem zurückgeschickten Paket. Das Tier war vermutlich zu Hause bei einer Kundin in den offenen Karton geklettert und aus Versehen weggeschickt worden. Das Tier überlebte und konnte der Besitzerin zurückgegeben werden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×