Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2011

20:05 Uhr

Hauptstadtflughafen BBI

Berlin will Tor nach Asien werden

VonSilke Kersting, Eberhard Krummheuer

Der neue Airport der Hauptstadt, Berlin-Brandenburg International, strebt in die Top-Liga von Europas Flughäfen. Im Visier hat BBI dabei vor allem Airlines aus Fernost, wie BBI-Chef Rainer Schwarz dem Handelsblatt sagte.

BBI-Baustelle: "Idealer Standort". dpa

BBI-Baustelle: "Idealer Standort".

BERLIN. Der neue Berliner Hauptstadtflughafen BBI soll ein europäisches Drehkreuz mit interkontinentalen Verbindungen bis nach Asien werden. BBI sieht sich als direkter Konkurrent der Flughäfen Frankfurt, Amsterdam, Paris und London im Wettbewerb um lukrative Langstreckenflüge von und nach Fernost. „Wir sind dank unserer geopolitischen Lage an der Schnittstelle zwischen Ost und West ein idealer Standort für Flüge von und nach Asien“, sagte BBI-Chef Rainer Schwarz dem Handelsblatt.

Sein Ziel lautet: Fluggesellschaften wie die australische Qantas oder Hongkongs Cathay Pacific sollen statt zu den westeuropäischen Drehkreuzen lieber nach Berlin fliegen. Das sei für die Airlines attraktiv: Wegen der um eine Stunde kürzeren Flugzeit nach Asien würden sie je nach Ziel vor allem das Personal für eine zweite Crew sparen.

Gestützt werden Schwarz’ Pläne von dem Vorhaben Air Berlins, BBI als Heimatbasis und Umsteigeflughafen auszubauen. Dafür bereitet sich die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft gerade auf die Mitgliedschaft in der internationalen Airline-Allianz „Oneworld“ vor. In dem Bündnis sind neben Cathay und Qantas British Airways und American Airlines maßgeblich.

Air Berlin könnte dann über sein dichtes Streckennetz in Europa Passagiere für Langstreckenflüge der Partner nach Berlin bringen – oder von dort aus in die europäischen Großstädte weiterfliegen.

Die Passagierzahlen der Berliner Flughäfen steigen stetig. 2010 ist ein Rekord von 22 Millionen Fluggästen gezählt worden. Für Januar weisen die beiden bisherigen Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld trotz der seit Jahresbeginn in Deutschland fälligen Luftverkehrsabgabe ein Plus von zehn Prozent aus.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Nochnfachmann

04.02.2011, 00:10 Uhr

bbi als direkter Konkurrent für Frankfurt, Amsterdam, Paris und London im Wettbewerb um lukrative Langstreckenflüge ....man fragt sich doch wirklich,wo und ob Herr Schwarz schon jemals Kenntnisse im Langstreckenbereich gesammelt haben könnte...der Kommentar..Wegen der um eine Stunde kürzeren Flugzeit nach Asien würden sie je nach Ziel vor allem das Personal für eine zweite Crew sparen...spricht jedenfalls nicht dafür...Profis der branche bereiten solche Aussagen fast körperliche Schmerzen.Air berlin als nahezu alleiniger Feeder für Langstreckenflüge...na ja "schaun mer mal".


Big_Mike

03.05.2012, 14:10 Uhr

Berlin will Tor nach Asien werden?
Warum gibt es dann keine direkt Flüge nach Bangkok?
Der neue Flughafen macht auf mich den Eindruck eines Provinzflughafens.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×