Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2016

16:42 Uhr

Hauptstadtflughafen

BER trennt sich endgültig von Pressesprecher

Daniel Abbou hat sein Amt als Sprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg erst im Januar angetreten. Nach einem ungewöhnlich offenen Interview wurde er freigestellt. Nun trennen sich beide Seiten endgültig.

Der Pressesprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg, Daniel Abbou, hat nach einem freimütigen Interview seinen Job verloren. dpa

Daniel Abbou

Der Pressesprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg, Daniel Abbou, hat nach einem freimütigen Interview seinen Job verloren.

BerlinNach der Freistellung des Pressesprechers Daniel Abbou durch die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg haben sich beide Seiten nun endgültig getrennt. Die Trennung sei in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt, teilte der Flughafenbetreiber am Mittwoch in Berlin mit. Grund für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses seien „unterschiedliche Vorstellungen in der Pressearbeit.

Abbou hatte dem „PR Magazin“ ein ungewöhnlich offenes Interview zum neuen Hauptstadtflughafen BER gegeben und war daraufhin freigestellt worden. Unter anderem sagte Abbou dem Magazin, „die alte Flughafen-Crew“ habe „zu viel verbockt“ und es seien „zu viele Milliarden versenkt worden“.

Hauptstadtflughafen: Der missglückte Auftritt des BER-Sprechers

Hauptstadtflughafen

Der missglückte Auftritt des BER-Sprechers

Deutschlands bekannteste Baustelle ist um eine Posse reicher. Daniel Abbou, Pressechef des Hauptstadtflughafens BER, muss nach einem freimütigen Interview gehen. War er tollkühn oder gar berechnend? Ein Kommentar.

Abbou hatte sein Amt als Sprecher der Flughafengesellschaft erst im Januar angetreten.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×