Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2011

11:04 Uhr

Herrenausstatter

Modefirma Ahlers verbucht Gewinnzuwachs

Konjunktursorgen lassen die Kunden von Ahlers kalt. Der Herrenausstatter berichtet von Umsatz- und Gewinnzuwächsen in den ersten neun Monaten. Die Käufer geben besonders häufig Geld für Kleidung von Premiummarken aus.

Firmenchefin Stella Ahlers freut sich über gut gefüllte Auftragsbücher für 2012. dpa

Firmenchefin Stella Ahlers freut sich über gut gefüllte Auftragsbücher für 2012.

DüsseldorfDie Kauflust der Kunden deutscher Modefirmen ist trotz aller Konjunktursorgen ungebrochen. Nach Gerry Weber und Hugo Boss berichtete auch Herrenausstatter Ahlers über Umsatz- und Gewinnzuwächse in den ersten neun Monaten. Gut gefüllte Auftragsbücher für die Frühjahr-/Sommersaison 2012 stimmen Firmenchefin Stella Ahlers zudem auch für das kommende Bilanzjahr zuversichtlich. Vor allem die Premiummarken - Baldessarini, Pierre Cardin und Otto Kern - sorgten für klingelnde Kassen. Aber auch Jeans und Berufsbekleidung legten kräftig zu.

In den ersten neun Monaten des seit Dezember laufenden Geschäftsjahres 2010/11 stieg der Umsatz um 6,3 Prozent auf 198 Millionen Euro. Operativ verdiente die Herforder Firma mit 17 Millionen Euro rund ein Viertel mehr als vor Jahresfrist. Netto stieg der Gewinn noch stärker - um 55 Prozent auf 11,6 Millionen Euro. Ahlers bekräftigte seine Jahresziele und peilt demnach ein Umsatzplus von zehn Prozent an und einen Anstieg beim Überschuss von mindestens 15 Prozent nach 8,5 Millionen Euro in 2009/10.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×