Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2014

10:19 Uhr

Historischer Spitzenwert

Frankfurter Flughafen mit Passagierrekord im Mai

Ein historischer Spitzenwert für den Flughafen Frankfurt: Im Mai hat der Flughafenbetreiber Fraport so viele Passagiere wie noch nie in diesem Monat gezählt. Auch das Frachtaufkommen steigt deutlich.

Der Flughafen in Frankfurt. Er ist der drittgrößte Flughafen Europas – hinter London und Paris. dpa

Der Flughafen in Frankfurt. Er ist der drittgrößte Flughafen Europas – hinter London und Paris.

FrankfurtOhne Störungen durch Streiks hat der Flughafenbetreiber Fraport im Mai so viele Passagiere wie noch nie in diesem Monat an seinem Heimatairport Frankfurt gezählt. Mit 5,3 Millionen Fluggästen - 3,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat - sei ein historischer Spitzenwert für Mai erreicht worden, teilte Fraport am Donnerstag mit. Das Frachtaufkommen stieg um fast sieben Prozent auf rund 185.600 Tonnen.

„Die starke Entwicklung in der Luftfracht festigt unsere Stellung als größter Frachtflughafen Europas“, sagte Vorstandschef Stefan Schulte dazu. Ein Plus gab es auch bei den Flugbewegungen: Rund 42.400 Flugzeuge starteten und landeten im Mai am Frankfurter Rhein-Main-Airport, ein Wachstum von einem Prozent.

Im ersten Quartal und auch im April hatten Streiks der Sicherheitsleute, von Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes und der Lufthansa-Piloten zu zahlreichen Flugausfällen geführt und die Entwicklung der Passagierzahlen gedämpft. In den ersten fünf Monaten 2014 stieg die Zahl der Fluggäste um nur 2,2 Prozent, das Frachtaufkommen legte 3,5 Prozent zu.

Die im MDax gelisteten Fraport-Aktien gewannen am Morgen 0,5 Prozent auf 53,84 Euro. „Die Zahlen waren besser als nach der gestrigen Gewinnwarnung der Lufthansa befürchtet“, sagte ein Händler. Wegen Belastungen aus dem Pilotenstreik und des harten Wettbewerbs in Europa hatte die größte deutsche Fluglinie - wichtigster Kunde von Fraport - am Mittwoch ihre Gewinnziele für 2014 und 2015 gesenkt.

Neben Frankfurt - hinter London und Paris Europas drittgrößter Flughafen - ist Fraport noch an weiteren Airports beteiligt, etwa in der peruanischen Hauptstadt Lima, dem russischen St. Petersburg oder dem türkischen Antalya. Die meisten verzeichneten Zuwächse bei den Fluggästen, weniger Passagiere flogen über die beiden bulgarischen Airports Burgas und Varna.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×