Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2014

08:51 Uhr

Höhere Umsätze im Oktober

Deutsche Einzelhändler bereits in Jubellaune

Das Weihnachtsgeschäft ist für deutsche Einzelhändler die schönste Zeit im Jahr. Doch bereits im Oktober steigt die Konsumfreude der Deutschen und beschert den Händlern einen höheren Umsatz als erwartet.

Eine Frau trägt zahlreiche Einkaufstüten. Im Oktober stieg der Umsatz beim Einzelhandel stärker als erwartet. dpa

Eine Frau trägt zahlreiche Einkaufstüten. Im Oktober stieg der Umsatz beim Einzelhandel stärker als erwartet.

BerlinVor Beginn des wichtigen Weihnachtsgeschäfts haben die deutschen Einzelhändler ein größeres Umsatzplus eingefahren als erwartet. Die Erlöse kletterten im Oktober inflationsbereinigt um 1,9 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hier mit einem Anstieg um 1,5 Prozent gerechnet, nachdem es im September ein kräftiges Minus von 2,8 Prozent gegeben hatte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Erlöse im Oktober um 1,7 Prozent.

Diese Händler bewerten die Kunden am besten

Platz 10

Douglas (Vorjahr: Platz 5)

Platz 9

Aldi (Vorjahr: Platz 15)

Platz 8

Tchibo (Vorjahr: Platz 11)

Platz 7

Drogerie Müller (Vorjahr: Platz 8)

Platz 6

Rossmann (Vorjahr: Platz 4)

Platz 5

Otto (Vorjahr: Platz 17)

Platz 4

Thalia (Vorjahr: Platz 6)

Platz 3

Ikea (Vorjahr: nicht gelistet)

Platz 2

Amazon (Vorjahr: Platz 2)

Platz 1

dm (Vorjahr: Platz 1)

Quelle: OC&C-Proposition-Index 2014, 2015; OC&C-Analyse

Das Weihnachtsgeschäft - also die Umsätze im November und Dezember - ist für den Einzelhandel immens wichtig. Der Branchenverband HDE rechnet hier 2014 mit Rekordeinnahmen von 85,5 Milliarden Euro. Das wären 1,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×