Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2015

14:26 Uhr

Ikea mit Rekord in Deutschland

„Sehr gutes Jahr für Schlafzimmer“

Ikea hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 3,5 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Vor allem die Deutschen stürmen die Läden des Möbelgiganten. Ein Grund für das gute Ergebnis: Betten, Schränke und Nachttischschränkchen.

Wachstumstreiber Schlafzimmer. Imago

Aufbau eines Ikea-Betts

Wachstumstreiber Schlafzimmer.

Paris/HofheimDer weltgrößte Möbelhändler Ikea hat von einem Rekordgeschäft in Deutschland, seiner Expansion in China und dem stark gewachsenen Online-Handel profitiert. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende August) verdiente der Konzern 3,5 Milliarden Euro, 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie Ikea am Donnerstag mitteilte. Dies verstärke die stabile finanzielle Basis für künftige Investitionen, die unter anderem weiter in erneuerbare Energien fließen sollen.

Neue Strategie von Ikea: Schwedischer Spagat

Neue Strategie von Ikea

Premium Schwedischer Spagat

Mit extravagantem Design und smarten Möbeln will sich Ikea für die Zukunft rüsten. Doch wie passt das zusammen mit dem gut gepflegten Image der schwedischen Idylle? Eine Spurensuche am Konzernsitz in Älmhult.

Der Umsatz der unter anderem durch ihre Billy-Regale bekannten Kette kletterte um fünf Prozent auf den Rekordwert von 31,9 Milliarden Euro. Wesentlichen Anteil daran hatte das Deutschland-Geschäft, das soviel umsetzte wie nie zuvor. Auch in den USA verkauften sich die Ikea-Produkte gut. Beide Märkte liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Stellung des größten Einzelmarktes für den Möbelhändler.

„Es war ein sehr gutes Jahr für Schlafzimmer“, bilanzierte Konzernchef Peter Agnefjäll. „Das hat unser Wachstum im vergangenen Jahr wirklich angetrieben und uns zu einem starken Ergebnis verholfen.“ Die Preise für die Kunden hätten dank geringerer Beschaffungskosten gesenkt werden können. Auch das neue Geschäftsjahr sei gut gestartet, sagte der Ikea-Chef.

Insgesamt betreibt Ikea 330 Einrichtungshäuser in 28 Ländern. Darüber hinaus gibt es mehr als 40 Einrichtungshäuser, die von Franchise-Nehmern geleitet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×