Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2011

10:02 Uhr

Immobilienfirma

Alstria Office erhöht Jahresziel

Nach einem guten Jahresauftakt erhöht die Immobilienfirma Alstria Office ihre Ziele und nimmt sich ein operatives Ergebnis von 32 Millionen Euro vor. Bisher hatte der Vorstand 30 Millionen Euro angepeilt.

Bürogebäude in Berlin. Quelle: dpa

Bürogebäude in Berlin.

Frankfurt Die Immobilienfirma Alstria Office setzt sich nach einem starken Jahresauftakt höhere Ziele. 2011 wird nun ein operatives Ergebnis (FFO) von 32 Millionen Euro bei einem Umsatz von 87 Millionen angepeilt, wie das auf Büros fokussierte Hamburger Unternehmen am Freitag mitteilte. Bislang hatte sich Vorstandschef Olivier Elamine ein Ergebnis von 30 Millionen Euro vorgenommen, ein Plus von zehn Prozent zum Vorjahr.

In den ersten drei Monaten liefen die Geschäfte aber besser als erwartet. Alstria verdiente operativ acht Millionen Euro nach sieben Millionen vor Jahresfrist. Der börsennotierte Immobilienfonds (REIT) hatte zuletzt unrentable Objekte abgestoßen. Im verbleibenden Bestand konnte Alstria nun den Leerstand leicht senken und profitierte nach der vorzeitigen Refinanzierung im vergangenen Jahr auch von einer günstigeren Finanzierungsstruktur.

Insgesamt ziehe der gewerbliche Immobilienmarkt in Deutschland wieder an, hatte Elamine schon vor einigen Wochen erklärt. Alstria hält deshalb verstärkt Ausschau nach Zukaufsgelegenheiten und sicherte sich dafür unlängst über eine Kapitalerhöhung rund 95 Millionen Euro. Alstria gab den Startschuss für die Berichtssaison der Immobiliengesellschaften in Deutschland. In der kommenden Woche folgen unter anderem DIC Asset und IVG.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×