Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2011

11:04 Uhr

Immobilienhändler

Patrizia Immobilien steuert Gewinnziel an

Das Ziel des Immobilienhändlers Patrizia schien ambitioniert: Der Gewinn sollte mindestens 16 Millionen Euro betragen. Mit guten Verkäufen in den letzten Monaten könnte dies nun auch gelingen.

In München konnte Patrizia Blockverkäufe absetzen. ap

In München konnte Patrizia Blockverkäufe absetzen.

MünchenDie Geschäftsentwicklung des Immobilienhändlers Patrizia hat im dritten Quartal an Fahrt aufgenommen. Deswegen sei der Vorstand weiterhin zuversichtlich, den angestrebten Gewinn von 16 bis 17 Millionen Euro vor Steuern und Sondereffekten noch erreichen zu können, teilte Patrizia in Augsburg mit.

Im ersten Halbjahr 2011 waren es erst 1,1 Millionen Euro, so dass die Prognose am Kapitalmarkt als zunehmend ambitioniert galt. Am letzten Tag des dritten Quartals hieß es nun, Blockverkäufe über 154 Einheiten seien von Juli bis September beurkundet worden. Es handele sich um fünf Transaktionen in München und Friedrichshafen. „Das Verkaufsvolumen beträgt 30,4 Millionen Euro.“ Hinzu komme ein weiterer Blockverkauf an Profi-Investoren über 20 Einheiten mit einem Verkaufsvolumen von 4,1 Millionen Euro. Diese Deals würden im zweiten Halbjahr verbucht - und zwar mit 26,1 Millionen im dritten Quartal und mit 8,4 Millionen Euro im vierten Quartal.

Auch der Verkauf von Wohnungen an Mieter oder private Kapitalanleger beschleunige sich. Veräußert wurden allein im Juli und August 166 Einheiten für 32,2 Millionen Euro. Damit wurde in den beiden Monaten das Volumen des ganzen zweiten Quartals übertroffen. Die Zahlen für das dritte Quartal sollen im November veröffentlich werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×