Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.06.2013

15:29 Uhr

In Belgien

Halloren steigt bei Pralinenfirma Bouchard ein

Die internationale Strategie der Halloren Schokoladenfabrik hat neue Früchte getragen. Nun verleibt sich das Unternehmen aus Halle die belgischen Pralinenfirma Bouchard ein. Auch in den USA wird nun angegriffen.

Die Halloren Schokoladenfabrik AG ist nach eigenen Angaben die älteste Schokoladenfabrik in Deutschland. dpa

Die Halloren Schokoladenfabrik AG ist nach eigenen Angaben die älteste Schokoladenfabrik in Deutschland.

Halle/GentDie Halloren Schokoladenfabrik AG steigt bei der belgischen Pralinenfirma Bouchard ein. Das Unternehmen aus Halle beteilige sich zu 50 Prozent an der Firma aus Gent, hieß es am Montag in einer Mitteilung. Mit Bouchard wolle Halloren konsequent seine internationale Strategie fortsetzen, um im Ausland wie in Nordamerika und Asien mehr Schokoladenartikel zu verkaufen. Bouchard hat den Angaben zufolge 70 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz liege bei 18 Millionen Euro, das Unternehmen exportiere in rund 50 Länder.

Halloren hatte 2012 bei rund 90 Millionen Euro Umsatz unter dem Strich 2,1 Millionen Euro verdient. Treibende Kraft sei auch der Zukauf der niederländischen Firma Steenland gewesen. Halloren ist mit mehr als 200-jähriger Firmengeschichte nach eigenen Angaben die älteste Schokoladenfabrik in Deutschland. Zur Unternehmensgruppe gehören rund 630 Beschäftigte in Halle, Delitzsch (Sachsen), Cremlingen (Niedersachsen) und in den Niederlanden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×