Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.10.2013

10:09 Uhr

Insolvenz

Praktiker verkauft Luxemburger Baumärkte

Praktiker verkauft seine Anteile an drei Luxemburger Baumärkten. Die Zukunft für die 200 Beschäftigten in den Luxemburger Baumärkten ist gesichert. Die Vertragsgespräche um den Verkauf der Max-Bahr-Märkte dauern an.

Eine Rabattzeichen mit Prozenten hängt vor eine Filiale von Praktiker. Die Vertragsgespräche um den Verkauf von 73 Max-Bahr-Kernmärkten dauern an. dpa

Eine Rabattzeichen mit Prozenten hängt vor eine Filiale von Praktiker. Die Vertragsgespräche um den Verkauf von 73 Max-Bahr-Kernmärkten dauern an.

HamburgDie Auflösung des insolventen Baumarktkonzerns Praktiker geht voran. Die Auslandsholding BM Praktiker International GmbH habe 62 Prozent der Anteile an der Beteiligung Bâtiself S.A. an den Baumarktbetreiber C.W.A. Sàrl aus Luxemburg verkauft, teilte Insolvenzverwalter Christopher Seagon am Freitag in Hamburg mit. Die übrigen 38 Prozent halten Luxemburger Kaufleute. Das bedeutet konkret, dass die Zukunft von drei Baumärkten in Luxemburg mit 200 Beschäftigten gesichert ist. Auch für die weiteren internationalen Gesellschaften, die unter der insolventen Auslandsholding angesiedelt sind, laufen Investorengespräche.

Mit der Situation in Deutschland hat der Verkauf nicht unmittelbar zu tun. Die Vertragsgespräche um den Verkauf von 73 Max-Bahr-Kernmärkten mit einem Konsortium um die Dortmunder Baumarktkette Hellweg dauern an. In allen übrigen Praktiker- und Max-Bahr-Baumärkten hat spätestens am Freitag der Ausverkauf begonnen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Paul_Praktiker

25.10.2013, 17:14 Uhr

Viele Grüsse an Manfred Koch (ML Praktiker / Max Bahr) in Detmold.
Ich könnte Ihnen ja jetzt sagen:

"Told ya so!"

aber auf ihr Nivea, ähm, Niveau begebe ich mich nicht herab. Einen Ratschlag gebe ich ihnen noch mit auf den Weg, als kleinen "Dank" für alles:

"Karma is a bitch. You never know when it bites back".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×