Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.10.2013

09:39 Uhr

Joghurthersteller

Danone kappt Jahresziel

Nach dem Rückruf von Babynahrung bekommt Danone die Konsequenzen auch in Zahlen zu spüren: Der Joghurthersteller muss das angestrebte Ziel für 2013 nach unten korrigieren. Ein Plus wird trotzdem erwartet.

Dumex-Milchpulver von Danone: Der Verdacht von Verunreinigungen in den Babynahrungsprodukten hat sich als falscher Alarm erwiesen. Reuters

Dumex-Milchpulver von Danone: Der Verdacht von Verunreinigungen in den Babynahrungsprodukten hat sich als falscher Alarm erwiesen.

PairsNach dem Rückruf von Babynahrung in China muss der weltgrößte Joghurthersteller Danone seine Jahresziele senken. Bereinigt um Wechselkursschwankungen sowie Zu- und Verkäufe werde der Umsatz 2013 nur noch um 4,5 bis fünf Prozent höher erwartet, teilte Danone am Mittwoch in Paris mit. Zuvor hatte sich Danone ein Plus von mindestens fünf Prozent zugetraut.

Nach einer Warnung des weltweit größten Exporteurs von Milchprodukten, Fonterra aus Neuseeland, hatte Danone Anfang August Babynahrungsprodukte in acht Märkten Asiens aus dem Verkauf genommen. Allerdings erwies sich der Verdacht von Verunreinigungen in den Produkten als falscher Alarm. Danone will nun Schadenersatz.

Durch den Rückruf sank der Umsatz mit Babynahrung im dritten Quartal um 13 Prozent. Das Geschäft trägt in etwa zu einem Fünftel zum Gesamtumsatz bei, der mit 5,26 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr auf der Stelle trat. Aus eigener Kraft steigerte Danone seinen Umsatz im dritten Quartal um 4,2 Prozent, was allerdings weniger war als Analysten erwartet hatten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×