Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2014

13:03 Uhr

Kaffeeabsatz 2013

Die Verkapselung der Deutschen

Kaffee ist ohne Zweifel das beliebteste Getränk der Deutschen. Doch traditionell gefiltert und zubereitet trinkt ihn heutzutage kaum einer mehr. Stattdessen schießt der Absatz von Kapseln in die Höhe.

Eine Kaffeekapsel namens "Esprimo" (M. r.) liegt neben einer liegenden Kaffeekapsel des Konkurrenzprodukts Nespresso. dapd

Eine Kaffeekapsel namens "Esprimo" (M. r.) liegt neben einer liegenden Kaffeekapsel des Konkurrenzprodukts Nespresso.

MünchenImmer mehr Deutsche bereiten ihren Kaffee aus Kapseln zu. Der Absatz der Kapsel stieg im vergangenen Jahr um 27,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der „Focus“ am Wochenende vorab unter Berufung auf das Marktforschungsunternehmen IRI berichtete. Der Verkauf von traditionellem Röstkaffee ging demnach gleichzeitig um mehr als zehn Prozent zurück. Auch bei den bis vor kurzem ebenfalls noch sehr beliebten Pads gab es ein Minus von fünf Prozent.

Insgesamt kauften im vergangenen Jahr 5,8 Millionen Deutsche Kaffeekapseln - das waren 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Absatz der Kaffeekapseln war nach Angaben des deutschen Kaffeeverbandes auch im Jahr 2012 schon stark gestiegen, und zwar um 13 Prozent. Marktführer Nestlé (Nespresso, Dolce Gusto) hat inzwischen zahlreiche Wettbewerber - neben Tchibo bieten Mondelez (Jacobs, Tassimo), Master Blenders (Senseo) und seit kurzem auch Aldi Süd (Expressi) Kapseln an.

Wie die Welt ihren Kaffee trinkt

36 Prozent

... trinken ihn am liebsten mit Milch.

33 Prozent

... trinken ihn mit Milch und Zucker.

21 Prozent

... trinken den Kaffee schwarz.

10 Prozent

... genießen ihren Kaffee mit Zucker.


Von

afp

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

VORE

17.02.2014, 09:44 Uhr

Hurra es geht wieder aufwärts mit der Lebensqualität!
Wenn man gewillt ist 50-80 Euro/kg Kaffee zu zahlen, nur um ihn schnell und bequem mit der Kapselmaschine zu brühen, und nur wenige der "Genieser" hinterfragen was wirklich für eine Kaffeemischung drin ist, dann geht es uns wirklich gut.
Wer soviel zahlt, den interessiert auch der Alu-Abfall nicht.

PeterZeh

17.02.2014, 11:21 Uhr

"Insgesamt kauften im vergangenen Jahr 5,8 Millionen Deutsche Kaffeekapseln..."
Wie viele Kaffeekapseln wurden denn an Ausländer verkauft?
Vor allem aber: Wie viele Kapseln haben denn diese 5,80 Mio.Deutschen verkonsumiert?
Auch bei einem Onliche-Auftritt sollte eine Qualitätszeitung auf die Sprache achten.

iouriwinter

17.02.2014, 13:07 Uhr

Ich hatte bis vor kurzem keine Nespresso Maschine. Jetzt möchte ich sie aber nicht mehr missen. Interessant wie schnell man sich an sowas gewöhnt. Allerdings nutze ich nicht die Original Kapseln sondern bestelle bei gourmesso.de

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×