Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2016

10:22 Uhr

Kaiser's Tengelmann

Rewe-Chef Caparros ist offenbar bereit für Gespräche

Rewe-Chef Caparros hat laut einem Medienbericht dem Eigentümer von Kaiser's Tengelmann Gesprächsbereitschaft signalisiert. So könnte die Zerschlagung der Supermarktkette noch abgewendet werden.

Der Rewe-Chef hat sich an den Eigentümer von Kaiser's Tengelmann gewendet. picture-alliance/ dpa

Alain Caparros

Der Rewe-Chef hat sich an den Eigentümer von Kaiser's Tengelmann gewendet.

BerlinRewe-Chef Alain Caparros hat sich kurz vor einer drohenden Zerschlagung der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann einem Medienbericht zufolge in einem Brief an deren Eigentümer gewandt. Caparros habe sich in dem Schreiben an Karl-Erivan Haub „gesprächsbereit“ gezeigt, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ vorab.

Der Rewe-Chef stehe für ein Spitzentreffen zur Verfügung, um die Zerschlagung der Kette noch abzuwenden. Zudem habe Stefanie Nutzenberger, Bundesvorstand Einzelhandel bei der Gewerkschaft Verdi, am Freitag bei den Chefs der Supermärkte Edeka, Rewe und Kaiser's Tengelmann angerufen, um sie zu einem Spitzentreffen in der kommenden Woche zu mobilisieren. Haub hatte wegen des langen Tauziehens um die Fusion von Kaiser's Tengelmann mit dem Branchenprimus Edeka mehrfach mit einem Aus für seine defizitäre Supermarktkette gedroht. Für den 23. September ist bei Kaiser's Tengelmann eine Aufsichtsratssitzung anberaumt. Arbeitnehmer befürchten den Verlust von Tausenden Arbeitsplätzen.

Kaiser's Tengelmann

IT-Abteilung fast lahmgelegt und Mitarbeiter ohne Zuversicht

Kaiser's Tengelmann: IT-Abteilung fast lahmgelegt und Mitarbeiter ohne Zuversicht

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Edeka und Haub hatten die Fusionspläne vor knapp zwei Jahren besiegelt. Doch die Umsetzung steht auf der Kippe. Das Kartellamt legte sein Veto gegen die Übernahme ein, im März hebelte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel dieses nach langer Prüfung aus.

Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hatte die sogenannte Ministererlaubnis dann aber auf Eis gelegt. Die Düsseldorfer Richter hegen den Verdacht, dass Gabriel es in dem Ministererlaubnis-Verfahren an der nötigen Neutralität fehlen ließ. Edeka und Gabriel gehen nun vor dem Bundesgerichtshof gegen das OLG vor. Dieses will Mitte November entscheiden. Konkurrent Rewe hatte sich vergeblich um Kaiser's Tengelmann bemüht. Rewe warf Gabriel in dem Streit unrichtige Behauptungen vor.

Übernahme durch Edeka: Showdown bei Kaiser's Tengelmann

Übernahme durch Edeka

Showdown bei Kaiser's Tengelmann

Tengelmann will die Bundesrichter davon überzeugen, den Verkauf an Edeka schnell zu genehmigen. Deshalb droht er mit dem Kahlschlag. Ein Kommentar.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×