Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2012

18:01 Uhr

Kapitalerhöhung

Praktiker verkauft mehr als 55 Millionen Aktien

Durch eine Kapitalerhöhung hat sich die Baumarktkette finanziell wieder Luft verschafft. Der Verkauf neuer Aktien brachte dem Unternehmen rund 60 Millionen Euro ein. Dadurch erhält Praktiker nun auch Kreditmittel.

Ein Praktiker Baumarkt in Kaiserslautern. Das Unternehmen hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung abgeschlossen. dpa

Ein Praktiker Baumarkt in Kaiserslautern. Das Unternehmen hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung abgeschlossen.

HamburgDie angeschlagene Baumarktkette Praktiker hat ihre Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen und damit finanziell erst einmal wieder Luft. Durch den Verkauf von 55,6 Millionen neuen Aktien zum Preis von 1,08 Euro pro Stück flossen dem Unternehmen brutto 60 Millionen Euro zu, teilte Praktiker am Freitag in Hamburg mit. Damit erhalte Praktiker auch Zugriff auf Kreditmittel über insgesamt 45 Millionen Euro. Das Unternehmen steckt in einem tiefgreifenden Umbau und will bis zu 120 Märkte von der schwachen Marke Praktiker auf die ertragsstärkere Konzerntochter Max Bahr umflaggen. 55 Prozent der neuen Aktien kauften Altaktionäre. Den Rest von 25 Millionen Aktien übernahm die österreicherische Investmentgesellschaft Donau Invest, die damit zum größten Einzelaktionär bei Praktiker aufsteigt.

Die beliebtesten Baumärkte

Ruinöser Preiskampf

Experten sind sich weitgehend einig: In Deutschland gibt es schlichtweg zu viele Baumärkte. Unter diesen Bedingungen ist der Preiskampf hoch und die Margen gering. Es folgt eine Übersicht über die beliebtesten Baumärkte.

Platz 10

Auf Rang zehn liegt Marktkauf. 3,2 Prozent der befragten Deutschen gaben an, 2010 dort eingekauft zu haben. 32,7 Prozent der 23.000 Befragten gaben übrigens an, gar keinen Baumarkt besucht zu haben.

Platz 9

Auf Platz 9 landet Hellweg Baumarkt mit 3,7 Prozent.

Platz 8

Die Globus-Kette steht auf Rang acht: 4,6 Prozent der Befragten gaben an, hier eingekauft zu haben.

Platz 7

Max Bahr rangiert auf dem sechsten Platz mit einem Anteil von 5,5 Prozent.

Platz 6

Nicht unter den Top-Five steht Bauhaus, nämlich nur auf Rang sechs. Mit 9,3 Prozent liegt die Kette nur knapp hinter ...

Platz 5

... Hornbach. Die auch durch intensive TV-Werbung recht bekannte Kette kommt auf zehn Prozent.

Platz 4

Knapp davor rangiert mit 10,4 Prozent Hagebaumarkt.

Platz 3

Etwas überraschend liegen die Baumärkte von Toom vor der Konkurrenz von Hagebaumarkt und Hornbach. Allerdings nur knapp: 10,6 Prozent der Befragten gehen hier gern shoppen.

Platz 2

Mit deutlichem Abstand liegen die beiden Dickschiffe der Branche vorne. Die Silbermedaille geht an Praktiker. Die Kette befindet sich in einem umfangreichen Umbauprozess und musste dabei so manchen Rückschlag einstecken. 20,8 Prozent der Deutschen waren 2010 in einem der blau-gelben Märkte.

Platz 1

Branchenführer im Hinblick auf die Beliebtheit ist Obi. Der Wert liegt bei 26,3 Prozent.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×