Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2010

12:11 Uhr

Kartellamt

TNT legt Beschwerde gegen Deutsche Post ein

TNT hat beim Bundeskartellamt eine Wettbewerbsbeschwerde gegen die Deutsche Post eingereicht. Der niederländische Konzern wehrt sich dagegen, der der Rivale in Deutschland seine marktbeherrschende Stellung vermeintlich ausnutze.

TNT hat Beschwerde gegen die Deutsche Post eingereicht. dpa

TNT hat Beschwerde gegen die Deutsche Post eingereicht.

HB DÜSSELDORF. TNT hat nach eigenen Angaben Beschwerde gegen die Post eingereicht, um in Deutschland „fairen Wettbewerb“ zu erreichen. Es gehe um die Post-Tochter First Mail, deren Lohnniveau unter dem der Post liegt. Branchenkreisen zufolge wirft TNT der Post unter anderem vor, sie wolle mit First Mail ein zweites Briefnetz mit deutlich billigeren Zustellern aufbauen, um damit die Konkurrenz in Nordrhein-Westfalen auszuschalten. Die Post hat die TNT-Beschwerde als „inhaltlich und rechtlich unbegründet“ bezeichnet.

Beide Unternehmen versuchen immer wieder, mit Beschwerden bei Behörden ihre Position im Wettbewerb zu verbessern. TNT geht in Deutschland etwa auch gegen den Mindestlohn für Briefträger vor. Die Post macht TNT ihrerseits mit ihrer Tochter Selekt Mail in den Niederlanden Konkurrenz und hat etwa bei der EU-Kommission mangelnden Wettbewerb in den Niederlanden beklagt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×