Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2013

21:28 Uhr

Keine enge Kooperation

Lufthansa hat es mit Turkish Airlines nicht eilig

Eine engere Partnerschaft von Lufthansa und Turkish Airlines ist vorerst vom Tisch. Die wachsende türkische Fluglinie sei noch nicht groß genug für eine gleichwertige Kooperation. Eine Fusion sei ohnehin nicht möglich.

Turkish Airlines hebt ohne Lufthansa ab:  Die beiden Airlines werden so schnell keine enge Partnerschaft eingehen. Reuters

Turkish Airlines hebt ohne Lufthansa ab: Die beiden Airlines werden so schnell keine enge Partnerschaft eingehen.

FrankfurtDie Lufthansa schiebt die angestrebte engere Zusammenarbeit mit Turkish Airlines auf die lange Bank. "Wir bleiben im Gespräch, es gibt keine verschlossenen Türen. Aber derzeit ist das nicht realisierbar", sagte Finanzchefin Simone Menne am Mittwochabend auf einer Veranstaltung der Wirtschaftshochschule Frankfurt School of Finance. Turkish Airlines sei ein Konkurrent, der stark wachse, aber wesentlich kleiner als die Lufthansa sei. In der Konstellation sei es sehr schwierig gewesen, sich auf eine Aufteilung der Gewinne zu einigen.

Der nächste Schritt - eine Fusion - sei wegen der strengen Beschränkungen der Aktionäre von europäischen Fluggesellschaften nicht möglich, sagte die Managerin. So müsse die Lufthansa mehrheitlich in der Hand von Gesellschaftern aus der EU bleiben. "Turkish könnte uns nicht kaufen, und wir sie nicht."

Die größten Fluggesellschaften der Welt

Platz 10

US Airways (USA) - 66 Millionen Passagiere

Durch die Fusion mit American Airlines steigt die Fluggesellschaft ab Herbst 2013 zur größten der Welt auf. Im vergangenen Jahr schaffte die Airline nur knapp den Sprung in die Top Ten.

Platz 9

China Eastern Airlines (China) - 73 Millionen Passagiere

Mitte 2011 wurde die chinesische Airline ins SkyTeam aufgenommen. Die 285 Flugzeuge steuern im wesentlichen Ziele im Inland an, aber auch Flughäfen in Nordamerika, Europa und Australien. Größter Anteilseigner der Fluggesellschaft ist die chinesische Regierung.

Platz 8

Air France-KLM (Frankreich) - 77 Millionen Passagiere

Die Franzosen leiden unter dem schwachen Geschäft in Europa. Billig-Airlines und Kerosinpreise verhageln das Geschäft. Darum wurde zuletzt sogar eine Kooperation mit dem aufstrebenden arabischen Konkurrenten Etihad eingegangen, um der Lufthansa ihren Spitzenplatz abzujagen.

Platz 7

Ryanair (Irland) - 79 Millionen Passagiere

Ryanair-Chef Michael O'Leary ist berühmt für seine ausgeflippten Auftritte. Durch seine Billigstrategie sind die Iren mittlerweile die größte Fluggesellschaft Europas. Zuletzt wollten die Iren erneut den heimischen Konkurrenten Aer Lingus übernehmen.

Platz 6

China Southern Airlines (China) - 87 Millionen Passagiere

Asiens größte Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte von 360 Maschinen - darunter auch ein Airbus A380. Damit soll die Expansion noch lange nicht abgeschlossen sein, die Flotte soll in den kommenden Jahren um 121 Flugzeuge ausgebaut werden.

Platz 5

Lufthansa (Deutschland) - 103 Millionen Passagiere

Die größte deutsche Fluggesellschaft macht rund 75 Prozent ihrer Umsätze im Passagiergeschäft. Besonders das Geschäft in Europa sorgte zuletzt aber für Millionenverluste. Viele europäische Strecken wurden darum auf die Billigtochter Germanwings umgestellt.

Platz 4

American Airlines (USA) - 108 Millionen Passagiere

Ende 2011 musste die Fluggesellschaft noch Insolvenz anmelden - bald könnte sie durch die Fusion mit US Airways zur größten der Welt aufsteigen.

Platz 3

Southwest Airlines (USA) - 109 Millionen Passagiere

Die bunten Texaner sind die größte Inlandsfluggesellschaft der Welt. Nachdem die Passagierzahl in der Finanzkrise zuletzt heftig gesunken war, erreichte sie 2012 wieder ein Rekordniveau weit über der 100-Millionen-Marke.

Platz 2

United Continental (USA) - 140 Millionen Passagiere

Die Airline aus Chicago verpasst den Spitzenplatz nur knapp. Als Mitglied der Star Alliance ist United auch ein wichtiger Partner der Lufthansa.

Platz 1

Delta Airlines (USA) - 165 Millionen Passagiere

Die Amerikaner sind noch die größte Fluggesellschaft der Welt - müssen ihren Titel aber bald abgeben. Durch die Fusion von American Airlines und US Airways dürfte Delta als größte Fluggesellschaft abgelöst werden. 752 Flugzeuge gehören zur Flotte, weitere 125 sind bestellt.

Lufthansa und Turkish sind Mitglieder des Verbundes Star Alliance und betreiben zusammen den Ferienflieger Sun Express. Die beiden Gesellschaften hatten seit Ende vorigen Jahres eine engeren Kooperation ausgelotet. Eine Option war ein Gemeinschaftsunternehmen auf bestimmten Strecken. Solche Joint Ventures, bei denen die Erlöse unter den Partnern geteilt werden, betreibt die Kranichgesellschaft bereits für Flüge über den Nordatlantik mit United Airlines und Air Canada sowie nach Japan.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

DEUFRA2011

25.10.2013, 19:36 Uhr

"In der Konstellation sei es sehr schwierig gewesen, sich auf eine Aufteilung der Gewinne zu einigen."
So wie es aussieht, ist es wohl eher um die zukünftige Übernahme der Verluste der LH gegangen. Der Abstieg zur Billigairline ist ja wohl nicht mehr zu übersehen. Fliegt der eigene Vorstand eigentlich noch LH? Das war mal eine richtig gute Firma, war mal.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×