Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2012

11:45 Uhr

Keine neuen Verträge

Flugsicherung entlässt Geschäftsführung

Bei der Deutschen Flugsicherung herrscht Unmut. Die komplette Geschäftsführung muss ihren Hut nehmen. Die Gründe sind unklar, der Bund äußert sich nicht.

Ein Flugzeug im Landeanflug auf den Flughafen in Schönefeld. dpa

Ein Flugzeug im Landeanflug auf den Flughafen in Schönefeld.

LangenDie Deutsche Flugsicherung (DFS) trennt sich von ihrer kompletten Geschäftsführung. Der Aufsichtsrat der bundeseigenen GmbH habe beschlossen, die Verträge der Geschäftsführer Dieter Kaden, Jens Bergmann und Ralph Riedle zum Jahresende 2012 nicht mehr zu verlängern. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch in Langen bei Frankfurt. Zu den Gründen wollte er nichts sagen.

Das Ausscheiden des dann 68 Jahre alten DFS-Chefs Kaden war erwartet worden, während sich der noch junge Bergmann im vergangenen Jahr insbesondere in der heftigen Tarifauseinandersetzung mit den Fluglotsen engagiert hatte.

Als möglicher Nachfolger Kadens wird in mehreren Medienberichten der Staatssekretär aus dem Bundesverkehrsministerium, Klaus-Dieter Scheurle (CSU), gehandelt. Der Bund will darüber dem Vernehmen nach im dritten Quartal entscheiden. Scheurle fungiert derzeit auch als Aufsichtsratsvorsitzender der DFS.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

nelli

01.02.2012, 13:22 Uhr

Dass Herr Kaden als Vors.d. GF. der Deutschen Flugsicherung vom 1.1. bis 306.2011 Gründungspräsident des Verbands der Deutschen Luftfahrtindustrie BDL, also Cheflobbyist, war wissen Sie wahrscheinlich. Mich wundert nur, dass sich offnebar bis jetzt niemand daran gestört hat, dass der Chef einer 100 prozentigen Gesellschaft des Bundes gleichzeitig Cheflobbyist der Luftfahrtindustrie war. Man kann hier von schwerster Interessenkollision aber auch von Korruption sprechen. Wie sehen Sie das???

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×