Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2013

17:38 Uhr

Konsumgüterkonzern

Henkel betreibt nun die größte Klebstoff-Fabrik der Welt

Henkesl Anlage „Dragon Plant“ in Shanghai ist eine Fabrik der Superlative. Hier soll so viel Klebstoff produziert werden, wie sonst nirgendwo. Der Konzern will mit der Eröffnung weiter in die Wachstumsmärkte vorstoßen.

Die Zentrale des Konsumgüterherstellers Henkel in Düsseldorf. Der Konsumgüterhersteller hat in Shanghai die größte Klebstoff-Fabrik der Welt eröffnet. dpa

Die Zentrale des Konsumgüterherstellers Henkel in Düsseldorf. Der Konsumgüterhersteller hat in Shanghai die größte Klebstoff-Fabrik der Welt eröffnet.

Shanghai/DüsseldorfDer Konsumgüterkonzern Henkel hat in der chinesischen Metropole Shanghai die nach Unternehmensangaben weltgrößte Klebstoff-Fabrik eröffnet. In der neuen Anlage „Dragon Plant“ sollen künftig jährlich bis zu 428.000 Tonnen Industrie-Klebstoffe für den chinesischen Markt und die Region Asien/Pazifik hergestellt werden. Das teilte Henkel am Mittwoch mit. Hauptabnehmer sind die Automobilindustrie und verschiedene Konsumgüterbranchen.

Konzernchef Kasper Rorsted betonte anlässlich der Eröffnung, strategisches Ziel sei es, die Marktanteile in den Wachstumsmärkten weiter auszubauen. Schon heute erzielt das Düsseldorfer Unternehmen 45 Prozent des Gesamtumsatzes in diesen Regionen. Bis 2015 soll der Anteil auf 50 Prozent steigen. Henkel hat in das neue Werk mehr als 50 Millionen Euro investiert und wird dort etwa 600 Mitarbeiter beschäftigen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×