Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2014

12:13 Uhr

Konzernumbau

Nestle stellt weitere Tochter zum Verkauf

Der Konzernumbau bei Nestle geht weiter: Der Nahrungsmittelkonzern stellt seine Tochterfirma Davigel zum Verkauf. Vor einem Jahr leitete der Nestle-Chef den Umbau ein. Seitdem werden schwache Sparten verkauft.

Der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt wuchs zuletzt nicht mehr so schnell wie gewohnt. Vor einem Jahr wurde dann die Umstrukturierung beschlossen. dpa

Der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt wuchs zuletzt nicht mehr so schnell wie gewohnt. Vor einem Jahr wurde dann die Umstrukturierung beschlossen.

ZürichDer Nahrungsmittelkonzern Nestle stellt im Zuge seines Konzernumbaus eine weitere kleinere Tochterfirma zum Verkauf. Derzeit würden die strategischen Optionen für den Tiefkühlprodukte-Anbieter Davigel ausgelotet, teilte Nestle am Freitag mit. Es gehe um die Ermittlung eines Partners, der Davigel in der nächsten Wachstumsphase helfe.

Spekulationen, dass sich der Nahrungsmittel-Multi von der Tochterfirma trennen könnte, hatte es bereits im Februar gegeben. Damals erfuhr Reuters von drei Insidern, der Verkaufspreis könnte bei etwa 300 Millionen Euro liegen.

Die beliebtesten Schokolademarken Deutschlands

Platz 10

Sarotti

Die Schokomarke mit dem Mohr hat ihre Wurzeln in Berlin, doch kommt heute aus dem Hause Stollwerck und wird in Köln produziert.

Umfrage: Ifak Institut, Ipsos, GfK Media and Communication Research.

Platz 9

Toblerone

Die dreieckige Schokolade aus der Schweiz ist auch hierzulande ein Verkaufshit. Die Schokomarke gehört dem Lebensmittelmulti Mondelēz, der auch Milka produziert.

Platz 8

Trumpf/Schogetten

In Aachen begann die Erfolgsgeschichte der vorportionierten Tafeln. Mittlerweile gehört die Schokoladenmarke zur Krüger-Gruppe und wird auch in den großen Discountern vertrieben.

Platz 7

Kinderschokolade

„Mit der Extra-Portion Milch“ wirbt der Hersteller Ferrero für seine süßen Tafeln. Dabei bleibt die Hauptzutat natürlich Zucker.

Platz 6

Alpia

Auch die rosa Schokomarke kommt aus dem Hause Stollwerck und soll vor allem preisbewusste Kunden ansprechen.

Platz 5

Merci

Das schokoladige Dankeschön in Form kleiner Schokoriegel aus dem Hause Storck ist in Deutschland weiterhin gefragt. Inzwischen wird es in 70 Ländern weltweit vertrieben.

Platz 4

Yogurette

„Jung, Schwung, Stimmung“. Die Schokoriegel mit Erdbeer-Joghurt-Geschmack haben mittlerweile viele saisonabhängige Ableger.

Platz 3

Lindt

Der internationale Schokokonzern aus der Schweiz genießt auch in Deutschland einen guten Ruf - von Schokohasen bis Pralines.

Platz 2

Ritter Sport

Zuletzt machte der Mittelständler aus Waldenbuch durch einen Streit mit der Stiftung Warentest von sich reden. Der Beliebtheit tut das keinen Abbruch.

Platz 1

Milka

Der lila Riese dominiert die deutsche Schokobranche. Mittlerweile wird die Marke auch auf etlichen anderen Produkten vermarktet.

Der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt wuchs zuletzt nicht mehr so schnell wie gewohnt. Konzernchef Paul Bulcke leitete deshalb vor etwa einem Jahr eine Überprüfung der Konzernstruktur ein mit dem Ziel, schwächelnde Sparten zu sanieren oder zu verkaufen. „Warum sollten wir Einheiten behalten, deren Aussichten nicht gut sind?“, sagte er damals.

Seitdem hat Nestle den größten Teil der Diätsparte Jenny Craig verkauft und sich von der Sportnahrungsmarke Power Bar und den Juicy Juice-Fruchtsäften getrennt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×