Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2013

03:14 Uhr

Korruptions-Fall

Ex-Lufthansa-Manager in USA verurteilt

Zwei Ex-Manager der Lufthansa-Tochter BizJet sind in den USA wegen Korruption zu Bewährungsstrafen und Hausarrest verurteilt worden. Die Lufthansa hatte selbst Anzeige gegen die Manager erstattet.

Zwei Ex-Manager der Lufthansa-Tochter BizJet sind in den USA wegen Korruption verurteilt worden. dpa

Zwei Ex-Manager der Lufthansa-Tochter BizJet sind in den USA wegen Korruption verurteilt worden.

Washington/TulsaZwei ehemalige Manager einer Tochterfirma der Lufthansa sind in den Vereinigten Staaten wegen Korruption verurteilt worden. Die Männer hatten bei der amerikanischen BizJet gearbeitet, einem Ableger von Lufthansa Technik. Nach Ansicht des Bezirksgerichts in Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma machten sie dabei mit, Beamte in Mexiko und Panama zu bestechen, um an Wartungsaufträge für Fluggerät zu gelangen.

Die beiden Männer wurden zu Bewährungsstrafen sowie jeweils acht Monaten Hausarrest verurteilt, wie das Justizministerium am Freitag in Washington mitteilte. Eigentlich hatten ihnen mehrere Jahre Gefängnis gedroht, doch das Gericht reduzierte die Strafe, weil sich die Ex-Manager schuldig bekannt hatten und mit den Ermittlern zusammenarbeiteten. Gegen zwei weitere ehemalige BizJet-Manager läuft das Verfahren noch, sie befinden sich jedoch außer Landes.

Ein Lufthansa-Sprecher erklärte auf Anfrage, der Konzern habe voll mit den Behörden kooperiert und zwischenzeitlich Maßnahmen ergriffen, um „solche Vorfälle in der Zukunft zu vermeiden“. BizJet hatte sich schon im März vergangenen Jahres mit der US-Justiz auf eine Strafzahlung von 11,8 Millionen Dollar geeinigt (9,1 Mio Euro). Wie eine eingeweihte Person der Nachrichtenagentur dpa sagte, hatte die Lufthansa selbst Anzeige erstattet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×