Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2005

10:24 Uhr

Kosten sollen drastisch reduziert werden

Ohne Sparen droht bei US-Airline Continental eine Liquiditätskrise

Die fünftgrößte US-Fluggesellschaft Continental Airlines muss bis Ende Februar die Basis seiner jährlichen Lohnkosten um 500 Millionen Dollar nach unten drücken.

HB HOUSTON/NEW YORK. Falls das Sparziel bis zum 28. Februar nicht erreicht werde, könne dies zu einer Liquiditätskrise führen, teilte das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC mit. Dann könnten eventuell auch Verpflichtungen nicht mehr bedient werden. Mit der Reduzierung der Kosten können laut Continental Stellenstreichungen und Flugzeugstilllegungen vermieden werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×