Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2010

10:07 Uhr

Krisenjahr

Großhandel bricht Umsatz weg

2009 war kein gutes Jahr für den deutschen Großhandel. Heftige Umsatzeinbußen schüttelten die Branche durch - so schlimm wie seit sieben Jahren nicht mehr.

HB WIESBADEN. Erstmals seit sieben Jahren sind 2009 die Umsätze im deutschen Großhandel innerhalb eines Jahres zurückgegangen. Die Unternehmen verbuchten laut dem am Freitag veröffentlichten Index des Statistisches Bundesamtes 14,8 Prozent weniger in ihren Kassen. Darin spiegelt sich auch der starke Preisverfall einiger Produkte wider, denn zu unveränderten Preisen (real) ist der Umsatz nur um 8,2 Prozent gefallen.

Besonders hart getroffen wurde der Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen mit einem nominalen Rückgang um 22,3 Prozent, während der Großhandel mit Konsumgütern nur um fünf Prozent zurückging.

Die Entwicklung zum Jahresende deutet laut Bundesamt auf einen Stopp des Abwärtstrends hin. Im Dezember waren die Umsätze aber noch im Vergleich zum November auch nach saisonaler Bereinigung um drei Prozent real gefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×