Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2011

10:02 Uhr

Leasingmarkt

Das Gröbste hat die Branche überstanden

VonChristian Panster

Die Finanzkrise traf die Leasinggesellschaften mit voller Wucht. Zudem kommt der Konjunkturaufschwung nur mit Verzögerung an. Doch langsam aber sicher befindet sich die Branche wieder auf Erholungskurs.

Zu den wichtigsten Leasingobjekten gehören immer noch Pkw. Quelle: ap

Zu den wichtigsten Leasingobjekten gehören immer noch Pkw.

FrankfurtDie ersten Monate des Jahres seien gut gelaufen, heißt es beim Bundesverband Deutscher Leasingunternehmen (BDL) in Berlin. Für das laufende Jahr rechne man mit Wachstumsraten im hohen einstelligen Bereich.

Leasing gehört mit einem Neugeschäft von zuletzt 43,6 Milliarden Euro zu den wichtigsten Fremdfinanzierungen von Unternehmensinvestitionen. Dabei geht das Leasingobjekt im Gegensatz zu einer Investition, die über Bankkredite finanziert wird, in das Eigentum der Leasinggesellschaft über. Für die Unternehmen, also die so genannten Leasingnehmer hat das unter anderem steuerliche Vorteile.

Viele Unternehmen haben zuletzt lieber bar bezahlt statt zu leasen

Zuletzt war die Branche aber hinter den Erwartungen zurückgeblieben. 2010 wuchs der Leasingmarkt um gerade einmal vier Prozent. Insgesamt lag das Volumen beim Neugeschäft bei knapp 44 Milliarden Euro. Während andere Branchen kräftig vom Konjunkturaufschwung profitierten, mussten sich viele Leasinggesellschaften stattdessen bescheiden. Ein Grund dafür sei, sagte BDL-Präsident Martin Mudersbach, dass viele Unternehmen ihre Investitionen durch den Cash-Flow finanziert hätten statt zu leasen, denn sie hatten inmitten der Krise Liquidität gehortet.

Doch die Stimmung hat sich gedreht. Bereits im zweiten Halbjahr 2010 sei eine spürbare Erholung des Leasingmarktes zu beobachten gewesen, heißt es beim BDL. Kai Ostermann, Chef der Deutschen Leasing, spricht von einem „Trend zur Normalisierung“. In den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres habe das Neugeschäft beim Branchenführer um immerhin zehn Prozent zugelegt.

Dennoch sind viele in der Branche vorsichtig. Das Gröbste sei zwar überstanden, sagt Lionel Wolff, Geschäftsführer bei Arval, der Leasingtochter von BNP Paribas. Vom Vorkrisenniveau sei man aber noch ein gutes Stück entfernt.

Ein Problem ist nach wie vor die Refinanzierung. Zahlreiche Banken haben sich nach der Finanzkrise aus dem Leasinggeschäft zurückgezogen. Besonders schwer wiegt der Ausfall der Landesbanken – HSH Nordbank oder LBBW etwa. In früheren Jahren galten sie als zuverlässige Geldgeber. Mittlerweile haben sie ihr Geschäft in diesem Bereich fast komplett zurückgefahren. Betroffen sind vor allem mittelgroße Leasing-Unternehmen. „Der Rückzug einiger Banken wiegt schwer. Viele Leasinggesellschaften mussten ihr Neugeschäft in der Folgezeit den verfügbaren Finanzierungslimiten anpassen“, sagt Paul Kunkel, Leasingexperte bei der BayernLB.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×