Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2015

22:02 Uhr

Lufthansa droht Streik

Flugbegleiter sind zum Äußersten bereit

Die Gewerkschaft Ufo bekräftigte im Tarifstreit mit der Lufthansa, dass ihre Mitglieder bereit für einen Streik seien. Dennoch ist noch nichts verloren Die Flugbegleiter sind noch im Gespräch mit dem Unternehmen.

Mitarbeiter der Lufthansa 2012 vor dem Flughafen „Franz-Josef Strauß“ in München: Der Lufthansa droht wieder Streik. dpa

Flugbegleiter-Streik

Mitarbeiter der Lufthansa 2012 vor dem Flughafen „Franz-Josef Strauß“ in München: Der Lufthansa droht wieder Streik.

FrankfurtIm Tarifstreit mit der Lufthansa erhöhen die Flugbegleiter den Druck. In einer Urabstimmung sprachen sich 93,3 Prozent der Mitglieder der Kabinen-Gewerkschaft Ufo prinzipiell für Streiks aus, wie die Gewerkschaft am Sonntag mitteilte.

Damit droht dem Unternehmen, das sich seit dem vergangenen Frühjahr einen harte Tarifkampf mit seinen Piloten liefert, neuer Ärger. Allerdings war die Beteiligung mit 52,4 Prozent der rund 20.000 Berechtigten relativ niedrig.

Bei der Lufthansa und den anderen Fluggesellschaften sind nach der Abstimmung Streiks zwar grundsätzlich möglich, allerdings stehen Arbeitsniederlegungen nicht unmittelbar bevor. Vor knapp zwei Wochen waren die Verhandlungen der Lufthansa über neue Pensionsregelungen für die Flugbegleiter geplatzt.

Kleine Gewerkschaften mit großer Macht

Vereinigung Cockpit (VC)

Der „Verband der Verkehrsflugzeugführer und Flugingenieure in Deutschland“ setzt sich für die Interessen von rund 9300 Cockpit-Besatzungsmitgliedern aus allen deutschen Airlines und von Verkehrshubschrauberführern ein.


Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF)

Zu den etwa 3900 Mitgliedern gehören Lotsen in den Towern, bei der militärischen Flugsicherung und bei den Vorfeldkontrollen.

Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo)

Nach eigenen Angaben ist sie die einzige deutsche Gewerkschaft, die sich ausschließlich für das fliegende Kabinenpersonal einsetzt. Die Ufo hat gut 10 000 Mitglieder.

Arbeitnehmergewerkschaft im Luftverkehr (AGiL)

Die erst Ende 2012 gegründete Gruppierung gilt als neuer Machtfaktor im Lufthansa-Konzern. Nach eigenen Angaben vertritt sie alle Beschäftigten von Fluggesellschaften, Airportbetreibergesellschaften und Dienstleistungsunternehmen mit Bezug zur Luftfahrtbranche.

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)

Sie hat rund 34.000 Mitglieder und ist Tarifpartner der Deutschen Bahn und mehrerer Privatbahnen. Nach eigenen Angaben organisiert sie mehr als 80 Prozent der Lokomotivführer und zahlreiche Zugbegleiter.

Marburger Bund (MB)

Die nach eigenen Angaben einzige tariffähige Ärztegewerkschaft in Deutschland kämpft unter anderem für bessere Arbeitsbedingungen ihrer rund 115 000 Mitglieder in Kliniken.

Beide Seiten einigten sich anschließend auf eine Schlichtung, für die nun ein geeigneter Vermittler gefunden werden müsse. „Wir sind derzeit noch dabei, mit geeigneten Schlichterpersönlichkeiten zu reden und das Verfahren an sich aufzusetzen“, teilte die Ufo am Sonntag mit. Im Gespräch sind laut „Spiegel“ der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU), Ex-SPD-Chef Franz Müntefering sowie die ehemaligen Justizministerinnen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) und Herta Däubler-Gmelin (SPD).

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×