Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2011

10:17 Uhr

Luftverkehr

Mehr Fluggäste an deutschen Flughäfen

Der Reiseluftverkehr darf sich über mehr Passagiere freuen. Und das obwohl verschiedene Sondereffekte die Branche belasten.

An Deutschlands Flughäfen herrscht reger Betrieb. Quelle: ap

An Deutschlands Flughäfen herrscht reger Betrieb.

Berlin

An den deutschen Flughäfen sind im ersten Quartal dieses Jahres mehr Passagiere als ein Jahr zuvor abgefertigt worden. Von Januar bis März stieg die Zahl der Fluggäste an den 23 internationalen Verkehrsflughäfen um 4,6 Prozent auf 40,4 Millionen, wie der Flughafenverband ADV am Dienstag in Berlin mitteilte.

Die positive Entwicklung sei allerdings durch verschiedene Sondereffekte wie die Unruhen in Nordafrika, die stark gestiegenen Ölpreise und nicht zuletzt durch die zu Jahresbeginn eingeführte Luftverkehrssteuer gebremst worden, sagte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel. Die Steuer werde das Wachstum auch weiterhin belasten.

Auf Jahressicht würden bis zu fünf Millionen Passagiere verloren gehen. Der Verband rechnet 2011 mit einem Passagierzuwachs von insgesamt bis zu fünf Prozent. Damit würde erstmals die Marke von 200 Millionen ein- und aussteigenden Fluggästen an den deutschen Flughäfen erreicht werden.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×