Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2012

17:12 Uhr

Luxus-Modehaus

Hermès verkündet Rekordumsatz

Trotz der Eurokrise hat der französische Hersteller das vergangene Jahr mit einem Milliardenumsatz abgeschlossen. Ausschließlich Lieferprobleme trüben die Bilanz. Auch andere Edelmode-Produzenten haben stark zugelegt.

Models präsentieren dieHermès Herbst- und Winterkollektion. dpa

Models präsentieren dieHermès Herbst- und Winterkollektion.

ParisDas traditionsreiche französische Modehaus Hermès hat für das vergangene Jahr einen Rekord-Umsatz in Höhe von 2,84 Milliarden Euro vermeldet. Die Lager seien leer und es gebe „in mehreren Ländern eine Warteliste“, teilte der Luxusgüter-Hersteller am Donnerstag in Paris mit. Die Verkäufe überstiegen 2011 sogar die schon hohen Erwartungen des Hauses.

Das vor allem für seine Ledertaschen und Seidenschals berühmte Modehaus sprach von einem „ganz außergewöhnlichen Jahr“. Wenn es nicht die Lieferprobleme gegeben hätte, dann wäre womöglich der Umsatzwert von drei Milliarden Euro durchbrochen worden.

Dieser könnte sehr gut 2012 erreicht werden, sagte Firmenchef Patrick Thomas der Nachrichtenagentur AFP. 2010 hatte der Umsatz bei 2,4 Milliarden Euro gelegen, im Jahr 2009 bei 1,9 Milliarden. Die Bilanz will das Luxusgüter-Unternehmen am 22. März offiziell vorlegen.

Auch andere Luxusmarken wie der französische Luxuskonzern LVMH blieben 2011 von der weltweiten Wirtschaftskrise verschont - auch dank der stark wachsenden Nachfrage aus Schwellenländern, vor allem in Asien. So konnte Hermès bei den Verkäufen in China um 36 Prozent zulegen. Aber auch in den USA (plus 26 Prozent) und in Europa (plus 16 Prozent) blieb die Nachfrage stark. Der Konzern LVMH, zu dem Nobelmarken wie Vuitton, Kenzo und Givenchy sowie die Champagnermarke Moët et Chandon gehören, hatte erst vor wenigen Tagen einen Rekordgewinn von mehr als drei Milliarden für das Jahr 2011 vermeldet.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×