Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.12.2012

19:12 Uhr

Luxusgüterhersteller

Hermes-Umsatz wächst dank Asien-Geschäft

In Asien läuft es für Hermes richtig rund: Der Konzern rechnet dank der Nachfrage aus China und Taiwan mit einem starken Umsatzwachstum. Das wirkt sich auch auf die Gesamtprognose auf.

Ein Hermes-Geschäft in Hong Kong, China. Das Geschäft in Asien hat Hermes ein starkes Wachstum beschert. dpa

Ein Hermes-Geschäft in Hong Kong, China. Das Geschäft in Asien hat Hermes ein starkes Wachstum beschert.

FrankfurtDer französische Luxusgüter-Hersteller Hermes sieht kein Ende des schnellen Wachstums in Asien. Schon heute sei die Großregion China mit Hongkong und Taiwan der größte Markt des Pariser Unternehmens. „Und das wird mindestens die nächsten 50 Jahre so bleiben“, sagte Hermes-Chef Patrick Thomas dem Magazin „Der Spiegel“ laut Vorabbericht vom Freitag. Getrieben von der hohen Nachfrage aus der Volksrepublik werde der Umsatz des für seine Seidenschals bekannten Konzerns 2012 um fast 20 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro steigen. „In den nächsten fünf Jahren sollte unser Wachstum jeweils über zehn Prozent liegen“, sagte Thomas.

Im November hatte Hermes seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2012 angehoben. Seinerzeit gab Hermes als Ziel aus, die Erlöse um mindestens 13 Prozent auf Basis konstanter Wechselkurse zu steigern.

Thomas erteilte in dem Magazininterview allen Versuchen des Luxusgüterkonzerns LVMH eine Absage, bei Hermes doch noch eine führende Rolle zu spielen. LVMH hatte vor zwei Jahren gut 22 Prozent der Anteile übernommen und wollte die Mehrheit. „LVMH wird in unser Welt stets ein Fremder bleiben. Das ist kein finanzieller, sondern ein kultureller Kampf“, sagte Thomas. Sein Anteil nutze LVMH-Chef Bernard Arnault nichts: „In den nächsten 20 Jahren kann er seinen Einfluss nicht weiter ausbauen. Als stiller Gesellschafter muss er in dieser Zeit schweigen“, sagte der Hermes-Chef.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×