Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2015

09:41 Uhr

Malaysia Airlines

Webseite von Hackergruppe gekapert

Weder Buchungen noch die Sicherheit der Kundendaten sollen betroffen sein, doch die Homepage von Malaysia Airlines ist derzeit nicht erreichbar. Stattdessen erscheint eine Eidechse in Smoking und Zylinder.

„Gehackt von der Lizard Squad – offizielles Cyber-Kalifat“: Auf Twitter erklärte die Gruppe, sie werde ihre „Beute“ bald verbreiten. Reuters

„Gehackt von der Lizard Squad – offizielles Cyber-Kalifat“: Auf Twitter erklärte die Gruppe, sie werde ihre „Beute“ bald verbreiten.

Kuala LumpurInternetpiraten haben die Homepage der Fluglinie Malaysia Airlines gekapert. Die Seite war am Montag nicht erreichbar. Stattdessen erschienen ein Schriftzug mit den Worten „404-Plane Not Found“ (Flug nicht gefunden), ein Bild von einer Eidechse mit Smoking und Zylinder und der Hinweis „Gehackt von der Lizard Squad – offizielles Cyber-Kalifat“. Auf Twitter erklärte die Gruppe, sie werde bald „Beute“ von Servern der Fluggesellschaft verbreiten.

Malaysia Airlines sagte, es könne 24 Stunden dauern, bis der Internetauftritt wieder normal laufe. Von der zwischenzeitlichen Panne seien weder Buchungen noch die Sicherheit der Kundendaten betroffen. Die Lizard Squad ist eine notorische Hackergruppe. Sie bekannte sich unter anderem zu Störungen der Netzwerke von Sonys Playstation und von Microsofts Xbox Ende Dezember.

Im vergangenen Jahr trafen gleich zwei Katastrophen die Airline. Flug MH370 verschwand im März 2014 mit 239 Menschen an Bord. Die Maschine ist bis heute verschollen. Flug MH17 stürzte im Juli wahrscheinlich nach Raketenbeschuss in der Ukraine ab, an Bord waren 298 Menschen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×